An den Strandterrassen

Promenadenbrücke in Steinhude wird neu errichtet

Nur noch Abriss und Wiederaufbau möglich: die westlichste der Brücken der Steinhuder Promenade wird bis Anfang März erneuert.

Alte Brücke Promenade Steinhude
Alte Brü­cke am Strand­ter­ras­sen­vor­platz in Stein­hu­de | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Es ist das Aus­hän­ge­schild der Pro­me­na­de und mar­kan­ter Teil des Strand­ter­ras­sen­vor­plat­zes – und oft mit das Ers­te, was Besu­cher mit Stein­hu­de ver­bin­den, wenn sie vom gro­ßen Park­platz an den Strand­ter­ras­sen kom­men: die ers­te von meh­re­ren Holz­brü­cken, die zur Pro­me­na­de von Stein­hu­de gehö­ren.

Doch die Brü­cke ist bereits jahr­zehn­te­alt und hat nun ihr Lebens­en­de erreicht. Sie wird ab nächs­tem Mon­tag, dem 21. Janu­ar, kom­plett erneu­ert. Die Arbei­ten, die von der Gro­ßen­hei­dor­ner Zim­me­rei Brandt aus­ge­führt wer­den, sol­len etwa 6 Wochen dau­ern, sofern das Wet­ter mit­spielt. Der Zugang zum west­li­chen Teil der Pro­me­na­de ist in die­sem Zeit­raum nur über die bereits vor eini­gen Jah­ren erneu­er­te Holz­brü­cke am „Rats­kel­ler-Gelän­de“ (von der Stra­ße „Alter Winkel/Neuer Win­kel“ aus erreich­bar) mög­lich.

Grunderneuerung nötig

Bereits vor einem Jahr war die öst­lichs­te Brü­cke der Pro­me­na­de, am Sturm­ha­fen, aus den­sel­ben Grün­den grund­sa­niert wor­den. Alte­rungs­pro­zes­se und Wit­te­rungs­ein­flüs­se machen nun auch bei der Strand­ter­ras­sen-Brü­cke das­sel­be Vor­ge­hen erfor­der­lich: Die alte Brü­cke wird kom­plett abge­ris­sen und neu errich­tet. Dazu wer­den zunächst neue Brü­cken­la­ger aus Beton gesetzt und dann neue Brü­cken­pfäh­le ein­gerammt, um im Ancchluss die Holz­kon­struk­ti­on wie­der­zu­er­rich­ten. Wie im letz­ten Jahr sind auch nun kei­ne Arbei­ten an Wochen­en­den geplant. Die Kos­ten für die Erneue­rung der Brü­cke lie­gen bei ca. 110.000 Euro.

My loca­ti­on
Rou­ten­pla­nung star­ten
- Anzeige -
Werben auf auepost.de
2 Kommentare
  1. Grit Decker sagt

    Als “ Wunstorfs Kern­städ­te­rin“ besu­che ich zwar so man­che Ver­an­stal­tun­gen in Stein­hu­de, doch mich als Ken­ne­rin des Ortes mit sei­nen Gege­ben­hei­ten bezeich­nen zu wol­len, wäre arg frech.

    Den­noch: die nicht aus­schließ­lich bei „unse­ren“ Tou­ris­ten belieb­ten klei­nen Brü­cken sind auch mir ‑um’s mal schön alt­mo­disch aus­zu­drü­cken- eine Augen­wei­de.
    So wäre es mir eine Freu­de, wenn das „alte“ Erschei­nungs­bild erhal­ten blei­ben wird.

  2. Manuela Köttelhön sagt

    Marc Köt­tel­hön

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.