An den Strandterrassen

Promenadenbrücke in Steinhude wird neu errichtet

Nur noch Abriss und Wiederaufbau möglich: die westlichste der Brücken der Steinhuder Promenade wird bis Anfang März erneuert.

Alte Brücke Promenade Steinhude
Alte Brücke am Strandterrassenvorplatz in Steinhude | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Es ist das Aushängeschild der Promenade und markanter Teil des Strandterrassenvorplatzes – und oft mit das Erste, was Besucher mit Steinhude verbinden, wenn sie vom großen Parkplatz an den Strandterrassen kommen: die erste von mehreren Holzbrücken, die zur Promenade von Steinhude gehören.

Doch die Brücke ist bereits jahrzehntealt und hat nun ihr Lebensende erreicht. Sie wird ab nächstem Montag, dem 21. Januar, komplett erneuert. Die Arbeiten, die von der Großenheidorner Zimmerei Brandt ausgeführt werden, sollen etwa 6 Wochen dauern, sofern das Wetter mitspielt. Der Zugang zum westlichen Teil der Promenade ist in diesem Zeitraum nur über die bereits vor einigen Jahren erneuerte Holzbrücke am „Ratskeller-Gelände“ (von der Straße „Alter Winkel/Neuer Winkel“ aus erreichbar) möglich.

Grunderneuerung nötig

Bereits vor einem Jahr war die östlichste Brücke der Promenade, am Sturmhafen, aus denselben Gründen grundsaniert worden. Alterungsprozesse und Witterungseinflüsse machen nun auch bei der Strandterrassen-Brücke dasselbe Vorgehen erforderlich: Die alte Brücke wird komplett abgerissen und neu errichtet. Dazu werden zunächst neue Brückenlager aus Beton gesetzt und dann neue Brückenpfähle eingerammt, um im Ancchluss die Holzkonstruktion wiederzuerrichten. Wie im letzten Jahr sind auch nun keine Arbeiten an Wochenenden geplant. Die Kosten für die Erneuerung der Brücke liegen bei ca. 110.000 Euro.

- Anzeige -

2 Kommentare
  1. Grit Decker meint

    Als “ Wunstorfs Kernstädterin“ besuche ich zwar so manche Veranstaltungen in Steinhude, doch mich als Kennerin des Ortes mit seinen Gegebenheiten bezeichnen zu wollen, wäre arg frech.

    Dennoch: die nicht ausschließlich bei „unseren“ Touristen beliebten kleinen Brücken sind auch mir -um’s mal schön altmodisch auszudrücken- eine Augenweide.
    So wäre es mir eine Freude, wenn das „alte“ Erscheinungsbild erhalten bleiben wird.

  2. Manuela Köttelhön meint

    Marc Köttelhön

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.