Apporte Assistenzhunde

Verdienstmedaille für Apporte-Gründerin Claudia Bodmann

Claudia Bodmann, Gründerin und erste Vorsitzende des Vereins Apporte Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl e. V., wurde in Anerkennung ihres ehrenamtlichen Engagements die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten verliehen. Apporte vermittelt und finanziert Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl.

Claudia Bodmann und ihr Assistenzhund Tom
Claudia Bodmann gründete 2005 den Verein Apporte Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl e. V. Der Verein vermittelt und finanziert Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl. Immer an ihrer Seite ist ihr Assistenzhund Tom. | Foto: privat

Luthe (nr). Es ist eine besondere Auszeichnung die Claudia Bodmann zuteil wird. Am 2. September 2018 hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Lutherin in Anerkennung ihres jahrelangen ehrenamtlichen Wirkens die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mitte November wird ihr die Verdienstmedaille im festlichen Rahmen durch die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz ausgehändigt.

„Die Nachricht über die Verleihung der Verdienstmedaille hat mich total überrascht. Ich habe gar nicht damit gerechnet. Über die Wertschätzung meiner ehrenamtlichen Arbeit und über die Ehrung durch den Bundespräsidenten freue ich mich sehr. Ich habe so viel positive Resonanz bezüglich der Verleihung der Verdienstmedaille von Freunden und Bekannten erhalten. Alle haben gesagt ‚Das hast du dir verdient‘. Das berührt mich wirklich sehr. Ich freue mich ganz besonders darüber, dass viele meiner Freunde und Bekannten, darunter auch Elisabeth Färbinger, die Leiterin und Gründerin der Ausbildungsstätte der Assistenzhunde Partner-Hunde Österreich e. V., zur Ordensaushändigung kommen. Das wird sicherlich eine sehr schöne Feier“, erklärt Claudia Bodmann.

Verdienstmedaille des Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland
Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. | Foto: Sigismund von Dobschütz (Creative-Commons 4.0)

Claudia Bodmann ist Gründerin und erste Vorsitzende des Vereins Apporte Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl e. V. Seit 2005 engagiert sie sich in ihrer Freizeit für den Verein. Assistenzhunde ermöglichen Menschen mit Beeinträchtigungen ein unabhängigeres Leben. Für viele Rollstuhlfahrer ist ein Assistenzhund ein Herzenswunsch, doch ein solcher Hund ist teuer und oftmals nicht finanzierbar. Der Wunstorfer Verein hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Menschen im Rollstuhl einen Assistenzhund zu finanzieren und die Arbeit mit Assistenzhunden in Deutschland bekannter zu machen. Bis heute hat der Verein 40 Hunde finanziert und vermittelt.

Die Verdienstmedaille zählt zu den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Sie wird an Bürgerinnen und Bürger für u. a. alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland im sozialen und karitativen Bereich verliehen. Sie ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Die goldene Verdienstmedaille wird an einem Bande getragen. Sie ist rund und hat einen Durchmesser von 38 mm. Auf der Vorderseite zeigt sie die Abbildung des Ordenszeichens, die von einem Lorbeerkranz umgeben ist. Die Rückseite zeigt die von einem Lorbeerkranz umgebene Inschrift: „Für Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland“. Das Band ist 30 mm breit und hat einen schmalen gold-schwarz-goldenen Saum.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

2 Kommentare
  1. Ute Alten meint

    Herzlichen Glückwunsch

  2. Julia Keuenhof meint

    Gratulation

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.