Vor­sit­zen­de des Hei­mat­ver­eins tritt zurück

Nach knapp andert­halb Jah­ren als Vor­sit­zen­de des Wunstor­fer Hei­mat­ver­eins tritt Danie­la Hauf mit sofor­ti­ger Wir­kung zurück und ver­lässt den Ver­ein.

Danie­la Hauf | Foto: pri­vat

Wunstorf (red). Die Archäo­lo­gin hat­te den Vor­sitz im Vor­stand des Hei­mat­ver­eins am 18. März 2016 über­nom­men. Mit sofor­ti­ger Wir­kung leg­te sie nun den Vor­sitz nie­der und erklär­te den Aus­tritt aus dem Ver­ein aus per­sön­li­chen Grün­den. Tur­nus­ge­mäß hät­te Hauf den Vor­sitz noch bis März 2019 inne­ge­habt.

Pro­gres­si­ve Vor­sit­zen­de

Die bis­he­ri­ge Vor­sit­zen­de brach­te fri­schen Wind in den Hei­mat­ver­ein und woll­te die Außen­dar­stel­lung zeit­ge­mä­ßer machen. So soll­te es eine Face­book-Sei­te des Hei­mat­ver­eins geben, die Web­site attrak­ti­ver gestal­tet und der „Stadt­spie­gel“ moder­ni­siert wer­den. Sogar eine Koope­ra­ti­on mit der Wunstor­fer Auepost war ange­dacht wor­den, um auch ein jün­ge­res Publi­kum anzu­spre­chen. Ver­wirk­licht wur­de davon unter Haufs Lei­tung die Neu­ge­stal­tung des Stadt­spie­gels, die von Hei­ner Witt­rock und Dirk Neu­ber initi­iert wor­den war, und die Moder­ni­sie­rung des „Stadt­in­fos“. Zudem wur­de ein neu­er Fly­er her­aus­ge­ge­ben und die Ver­an­stal­tungs­ab­läu­fe opti­miert.

Info: Hei­mat­ver­ein Wunstorf
Der Wunstor­fer Hei­mat­ver­ein hat aktu­ell knapp 200 Mit­glie­der und wid­met sich der Erfor­schung und Dar­stel­lung der Wunstor­fer Geschich­te. Er resi­diert im „Stadt­in­fo“ im Unter­ge­schoss des Rat­haus­ge­bäu­des (Ein­gang über Stadt­kir­chen­platz oder Rat­haus­in­nen­hof). Dort wer­den neben vie­ler­lei Infor­ma­tio­nen zum Mit­neh­men auch Aus­stel­lungs­stü­cke per­ma­nent gezeigt. Regel­mä­ßig fin­den Vor­trä­ge und Aus­stel­lun­gen zu archäo­lo­gi­schen und his­to­ri­schen The­men statt. Das Mit­tei­lungs­blatt „Stadt­spie­gel“ erreicht eine Auf­la­ge von 300 Exem­pla­ren.

Hauf war anschei­nend Übel­ge­nom­men wor­den, dass sie im Stadt­in­fo rigo­ros auf­räum­te und sich von alten Objek­ten trenn­te, die kei­nen stadt­his­to­ri­schen Wert hat­ten. Die Bilanz von Hauf kann sich trotz der vor­zei­ti­gen Nie­der­le­gung des Vor­sit­zes sehen las­sen. In ihrer Zeit als Vor­sit­zen­de konn­te sich der Hei­mat­ver­ein über eini­ge Neu­ein­trit­te freu­en, nach­dem die Mit­glie­der­zah­len zuvor abge­nom­men hat­ten.


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.