Wunstorfer Auepost

exklusiv /

Im Rathaus kommt man zu dem Schluss, dass der geplante Verkauf von russischen Speisen gegenüber der Anlaufstelle von ukrainischen Flüchtlingen das falsche Signal senden könnte. Der Food-Stand soll in der ersten Novemberwoche nun an anderer Stelle stehen.

Rathaus Wunstorf

Formularstau: Die Wohngeldstelle im Wunstorfer Rathaus kommt mit der Bearbeitung der Anträge nicht hinterher. Erste Betroffene haben Anwälte eingeschaltet. Nun ist verschärfend auch noch mit einer Flut von weiteren Neuanträgen in den kommenden Wochen zu rechnen.

An der Stiftsstraße sollten für mehr als 2,6 Millionen Euro sechs Appartements und zwei Penthäuser auf 700 Quadratmetern Fläche entstehen. Geschehen ist so gut wie nichts – allerdings nur am Bau. Im Hintergrund passiert dagegen viel: Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln. Fünf Personen sind in Verdacht geraten, gewerbsmäßige Betrüger zu sein. Die Immobilie ist inzwischen weiterverkauft worden und dem Zugriff der Justiz damit entzogen.

Das von den Johanniter betrieben Flüchtlichgswohnheim und die Aussenstelle der IGS teilen sich am Luther Weg das ehemalige Vion-Verwaltungsgebäude.

Für die Zukunft des Vion-Geländes am Luther Weg ist der Montag der vorerst wichtigste Tag: im Verwaltungsausschuss des Rates fällt die Entscheidung, ob die Stadt vom Vorkaufsrecht für die Industriebrache Gebrauch macht. An der Sondersitzung nimmt auch der Geschäftsführer des Investors „Neue Mitte Wunstorf“ teil. Seine Vorstellungen und die der Stadt liegen weit auseinander. Beide Seiten verhandeln fast täglich.

Diesellok am Vorgarten

Die Laugentransportzüge durch Wunstorf sind zu laut. Nun soll eine Lärmschutzwand für 100.000 Euro das Problem für die Anwohner akustisch halbieren. Die Gleise gehören inzwischen wieder dem Land Niedersachsen.

Die Impflicht gegen Masern gilt seit dem 21.03. 2020

Dr. Neumann impft am kommenden Sonnabend Kinder in der Wunstorfer Abtei.

Diesellok am Vorgarten

Die Stadt lässt zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen an der OHE-Strecke prüfen. Mitte Januar beginnen entsprechende Messungen.

Lieferkönig-Wagen

Ein Steinhuder Unternehmer schickt sich an, den Liefermarkt in Deutschland aufzumischen: Den Platzhirschen wie Lieferando soll das Fürchten gelehrt werden. Funktionieren soll das über den Preis – und eine integrierte Lotterie.

Villa Rehberg

Eine im Wahlkampf von Bürgermeisterkandidat Carsten Piellusch (SPD) genannte Idee nimmt bereits Gestalt an: Am Düendorfer Weg entsteht in absehbarer Zeit ein Familienzentrum.

Leuchtturm in Steinhude

Neues Wahrzeichen: Heute beginnen die Aufbauarbeiten am künftigen Steinhuder Leuchtturm …

Diakonische Altenhilfe Leine-Mittelweser

Moralisch, aber nicht strafrechtlich von Bedeutung – es gibt keinen „Impfdrängelei“-Tatbestand: Die Staatsanwaltschaft Hannover leitet kein Verfahren gegen die Diakonische Altenhilfe Leine-Mittelweser oder deren Vorstände ein. Es bestehe kein Anfangsverdacht, stellt die Oberstaatsanwältin fest.

Wunstorf-Schild

Schnelltestungen in Stadttheater und Stadtkirche – und dann direkt einkaufen gehen? Politik und Verwaltung basteln an Öffnungsszenarien für die Wunstorfer Fußgängerzone …

Innenstadt Wunstorf

Die Stadt stellt ein umfassendes Corona-Aktionsprogramm auf die Beine, um die Wunstorfer Innenstadt zu retten …