Stadtradeln

Wunstor­fer fah­ren gemein­sam über 66.000 Kilo­me­ter Fahr­rad

Wunstorf kann sich im regi­ons­wei­ten Ran­king nicht ver­bes­sern, hält aber sei­ne Vor­jah­res­plat­zie­rung: Beim Stadt­ra­deln belegt die Auestadt wie­der den 7. Platz.

Fahr­rad­klin­gel als Kaf­fee­tas­se: Einen Kaf­fee hat sich Andre­as Lan­ge jetzt red­lich ver­dient | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Vom 27.05. bis 16.06. fand wie­der die bun­des­wei­te Kam­pa­gne „Stadt­ra­deln“ für die Kom­mu­nen der Regi­on statt. Wunstorf war zum drit­ten Mal dabei und konn­te fast alle vor­he­ri­gen Ergeb­nis­se über­tref­fen. Mit 290 akti­ven Rad­le­rin­nen und Rad­lern waren es die­ses Mal 90 Per­so­nen mehr als in den Vor­jah­ren. Zusam­men wur­den 66.774 Kilo­me­ter erra­delt, das sind rund 14.000 Kilo­me­ter mehr als im Vor­jahr. Die dies­jäh­ri­ge Gesamt­län­ge ent­spricht der 1,67-fachen Län­ge des Äqua­tors. In der Gesamt­schau wur­den damit fast 10.000 kg CO2 nicht erzeugt, die ange­fal­len wären, wenn man die­se Stre­cke mit dem Auto zurück­ge­legt hät­te.

Vie­le star­ke Teams

Die Rad­le­rin­nen und Rad­ler haben sich in ver­schie­de­nen vir­tu­el­len Teams zusam­men­ge­fun­den. In abso­lu­ten Kilo­me­tern war das Team „7:30 Uhr Radel­trup­pe“ mit 8.177 Kilo­me­tern am erfolg­reichs­ten, gefolgt vom „Offe­nen Team – Wunstorf“ mit 7.167 Kilo­me­tern und dem Team „7G3“ vom Höl­ty-Gym­na­si­um mit 5.918 Kilo­me­tern. Das Team mit den meis­ten Teil­neh­men­den ist „SPD und Freun­de“ mit 32 und das Team „7G3“ mit 26 Rad­le­rin­nen und Rad­lern. Beson­ders fahr­ra­dak­tiv ist das 2-Per­so­nen-Team „19.30 Uhr Hari­an­dy­mo“, die Teil­neh­men­den haben hier im Durch­schnitt 1.003 Kilo­me­ter zurück­ge­legt.
Beson­ders erfreu­lich ist, dass in die­sem Jahr 8 Schul­klas­sen am Stadt­ra­deln teil­ge­nom­men haben, im Vor­jahr waren es 5. Die Prä­mi­en dafür gibt es nach den Som­mer­fe­ri­en.

Platz 7

Regi­ons­weit konn­te Wunstorf in der Kate­go­rie „fahr­ra­dak­tivs­te Kom­mu­ne – abso­lut“ damit aller­dings wie­der nur den 7. Platz bele­gen, hin­ter Garb­sen, Han­no­ver, Hem­min­gen, Wen­nigsen, Burg­dorf und Burg­we­del. Auch die Kom­mu­nal­po­li­ti­ker tra­ten die­ses Jahr weni­ger oft in die Peda­len: mit 19 akti­ven Par­la­men­ta­rie­rin­nen und Par­la­men­ta­ri­ern waren es 8 weni­ger als im Vor­jahr. Dies wirkt sich auch auf das Gesamt­ergeb­nis aus, so konn­te nur der zwei­te Platz in der Kate­go­rie „Fahr­ra­dak­tivs­tes Kom­mu­nal­par­la­ment“ hin­ter Garb­sen erreicht wer­den. In den bei­den Vor­jah­ren hat­te Wunstorf in der Regi­on gesiegt.

Andre­as Lan­ge gab schon ein­mal 2017 sei­nen Auto­schlüs­sel ab | Bild (Archiv): Aue­post

Andre­as Lan­ge macht’s noch­mal

Stadt­ra­del-Star“ Andre­as Lan­ge aus Luthe, der schon im ver­gan­ge­nen Jahr die Para­de­rol­le des Wett­be­werbs über­nom­men hat­te, trat wie­der an und ver­zich­te­te erneut 21 Tage lang kom­plett aufs Auto. Vor allem vie­le Arbeits­we­ge nach Han­no­ver brach­te er wie­der mit dem Rad hin­ter sich und kam damit auf fast 600 Kilo­me­ter in den drei Wochen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

2 Kommentare
  1. Carsten Polke meint

    Wo gibt es die­se super genia­le Klin­gel?

    1. Wunstorfer Auepost meint

      Am Fahr­rad von Andre­as Lan­ge. 😉 Ansons­ten unter dem Such­be­griff „fahr­rad­klin­gel cof­fee“ im gut sor­tier­ten Fahr­rad­zu­be­hör­han­del …

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.