Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Bürgermeisterwahl 2021: Das Podium von Auepost und Forum Stadtkirche

06.08.2021 • Redaktion • Aufrufe: 1589

Am Dienstag, den 24.8., laden Auepost und Forum Stadtkirche zum Gespräch mit den Wunstorfer Bürgermeisterkandidaten – live in der Stadtkirche.

06.08.2021
Redaktion
Aufrufe: 1589
Das Podium

Im September entscheiden die Wunstorfer, ob Carsten Piellusch, Martin Pavel oder Frank Kettner-Nikolaus künftig vom Bürgermeister-Amtszimmer im Rathaus auf die Stadtkirche blicken wird. Zuvor jedoch bringen wir die drei Kandidaten von SPD, CDU und Grünen miteinander in der Stadtkirche zusammen … und ins Gespräch über die Zukunft von Wunstorf: beim Bürgermeisterwahlpodium von Auepost und Forum Stadtkirche am 24. August um 18.30 Uhr.

Zuschauer sind in begrenztem Umfang je nach aktueller Infektionslage zugelassen. Reservierungen: wahl21@auepost.debitte beachten: zur direkten Teilnahme ist entsprechend unseres erweiterten Hygienekonzepts vollständiger Impfschutz, Genesung oder ein tagesaktueller negativer Schnelltest erforderlich.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet sowie live im Netz übertragen.

Jetzt fragen!

Ab sofort sammeln wir eure Fragen: Was wollt ihr vom künftigen Wunstorfer Bürgermeister wissen? Was muss vor der Wahl zur Sprache kommen? Schickt uns eure Fragen an wahl21@auepost.de oder schreibt sie – gern auch anonym – hier als Kommentar. Die wichtigsten Fragestellungen werden die Kandidaten am 24.8. in der Stadtkirche präsentiert bekommen.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Hans H. Hanebuth sagt:

    Gestern war so etwas wie eine Premiere. Lokalpolitiker stellten sich im Wettbewerb den Fragen der Wunstorfer Bürger, nicht in Hannover sondern am Ort. Dank der Auepost. Die Kandidaten haben sich mehr oder weniger inhaltsteich zu den angesprochenen Problemen geäußert, die vom kompetemtem Moderator angesprochen wurden. Nun aber doch eine kritische Anmerkung: Einige direkt zitierten Fragen, von denen die der Auepost zugeschickt waren, hätten wie etwas Salz in der ansonsten gut verdaulichen Suppe gewirkt. Aber noch einmal, das sollte nicht die letzte Politikerbefragung in der Stadtkirche gewesen sein.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …