Wunstorfer Auepost

Luthe-weiter Flohmarkt am Sonntag

14.06.2021 • Redaktion • Aufrufe: 1661

Der lange geplante Flohmarkt in Corona-Zeiten kann starten – und dürfte etwas Besonderes werden: Am Sonntag verwandelt sich Luthe in einen einzigen großen Flohmarkt …

14.06.2021
Redaktion
Aufrufe: 1661
Flohmarkt an der Luther Kirche
Statt wie sonst rund um die Luther Kirche wird der Flohmarkt im ganzen Ort auf Privatgelände stattfinden | Foto: privat

Luthe (red). Der seit langem vorbereitete Hof-, Garten- und Garagenflohmarkt der CDU Luthe kann wie geplant am kommenden Sonntag, den 20.06., von 11 Uhr–16 Uhr stattfinden. Gehandelt werden darf jeweils von Privatgrundstücken aus unter Einhaltung der Abstandsregeln und mit Maske, ein Standaufbau auf Straßen oder Gehwegen dagegen ist nicht möglich.

Am Sonntag wird man im ganzen Ort Stände antreffen: Bis jetzt haben sich bald 200 Teilnehmer angemeldet. Die Liste der Standbetreiber mit ihren jeweiligen Angeboten wird zu Beginn des Wochenendes zusammen mit einem Übersichtsplan auf den Seiten der Luther CDU veröffentlicht. Am Markttag selbst werden auch gedruckte Exemplare im Ort verfügbar sein.

Wer sich noch anmelden möchte, kann dies bis einschließlich Samstag über den obigen Link noch tun. Kurzfristige Änderungen können dann jedoch ggf. nicht mehr in den gedruckten Plänen berücksichtigt werden.

Hof-, Garten- und Garagenflohmarkt:  Sonntag, 20.6., an über 150 Standorten in ganz Luthe
[Anzeige]

Kommentare


  • Grit D. sagt:

    DAS freut mich unglaublich!

    Für diejenigen, die „kleines Geld machen“ möchten, für das Orga-Team und- last but not leas- für diejenigen, die diesen- in dieser vermutlich einmaligen Art- Flohmarkt besuchen möchten.

    Ich zumindest werde den entsprechenden Eintrag in meinem Kalender machen- und hoffe, dass mir mal nichts zwischen die (meine) Beine grätschem wird…
    *grimmig guck VORAB“*

  • Norbert R. sagt:

    Gibt es ein Thema wo sie sich nicht zu aeussern können? Ihre ewigen überwiegend unsachlichen Kommentare nerven nämlich!

    • Grit D. sagt:

      @ Norbert R.

      1.:
      Sie sind offensichtlich arg genervt, dass ich zahlreich kommentiere.
      Niemand zwingt Sie zum Lesen.

      2.:
      „Ewigen überwiegend unsachlichen Kommentare nerven“.
      Würden Sie mir bitte Ihre Verbalattacke gegen mich mit konkreten Beispielen belegen?
      Danke für diese Selbstverständlichkeit.

      • Grit D. sagt:

        @ Norbert R.

        Es erstaunt mich in keinster Weise, dass Sie außerstande sind, Ihre Anwürfe gegen mich mit konkreten Beispielen zu belegen.

        Es ist somit davon auszugehen, dass Sie zu der nicht ausschließlich mir schwer zu ertragenden Fraktion gehören, die das anonyme Netz insofern missbrauchen,um ohne Sinn und Verstand um sich zu schießen.

        Ernst zu nehmen ist das mit Sicherheit nicht.

        Um Ihnen einen Anlass für Ihre mir unterstellten und von Ihnen nicht belegten Unsachlichkeit zu geben:

        Ich halte es in solcher Fällen mit dem altbekannten Ausspruch von #Heinz Erhardt und stelle mir Zeitgenossen wie Sie im Detail nackt vor.
        Der Heiterkeitsausbruch ist mir dabei sicher.
        *lach aus vollem Hals*

        Ihnen dann eine gute schöne Zeit.

  • Manschli sagt:

    Ok dann verkauft Flöhe:-)
    Gibts nichts wichtigeres??

    • Grit D. sagt:

      @ Manschli & Co.

      Mit Sicherheit gibt’s Wichtigeres als Strunzblödes nicht nur lesen zu müssen, sondern insbesondere dadurch zu einer Reaktion genötigt zu werden.
      Und angenehmere Zeitgestaltung sowieso…

  • BRIT T. sagt:

    Auch ich möchte mich,nach langen Überlegungen, dazu durchringen, ein Kommentar zu hinterlassen…stopp,schöm,grinz,denk,dies habe ich durch diesen bereits niedergetippten Text bereits in Angriff genommen,sodass ich mich nicht mehr durchringen muss,es offensichtlich gerade tue,sofern es mein Geist mit tatkräftiger Unterstützung meiner Finger,genauergesagt,meines linken Zeigefingers und meines rechten Daumens, im Übrigen aktuell gerade,just in diesem Moment,auf meinem Balkon,auf einem Korbstuhl sitzend, zulassen,meinen Gedanken und auch diesem inneren Trieb,etwas schreiben zu wollen, wobei ich mir genauergesagt sicher bin,dass es weniger mit Druchringen zu tun hat,als vielmehr mit Mitteilungsbedürfnis,ohne Erwartung auf Kommentare bezüglich meiner Kommentare. Genauergenommen erwarte ich nichts,ich möchte meinen Gedanken einfach eine Plattform, einen offenen,nein,öffentlichen Ort,zum „entfliehen“ geben,sodass ich im Hier und Jetzt genau Dies und Das tippe…
    Es ist eine Wohltat,ja,regelrecht eine Lebensaufgabe für mich,zu schreiben,was mich bewegt und darf ein Wunstorfer nicht einfach seine Meinung äußern?! Dafür ist doch die Kommentarfunktion freigeschaltet, welch ein Glück.
    Immernoch auf dem Balkon sitzend,in naher Zukunft ins Wohnzimmergehend,Gruß hinterlassend, Brit ta

  • Grit D. sagt:

    So wir ich es plante, bin ich mit dem ÖPNV nach #Luthe gefahren.

    Flott formuliert: „tote Hose“!

    Mit meinem „Gefährt“ als ständige Begleitung ist nichts mehr mit „Strecke machen“, so dass ich es dabei belassen musste, die Hauptstraße einmal runter und wieder hoch zu laufen.

    Die Zahl an aufgebaute Tischen und ähnlichen war überschaubar- sehr überschaubar.

    Bei dem Bomben-Wetter- so kann ich mir vorstellen- war ein Ausflug zum See oder Freibad reizvoller als in der „tropischen“ Wärme einen Stand aufzubauen.

    Doch weil nahezu alles seine Vorteile hat, war ich nicht zum Geldausgeben verführt worden. ;)

    Beim ersten Flohmarkt, der endlich mal wieder an der Kirche Luthes stattfindet kann, wird- so glaube ich- viel- sehr viel mehr los sein.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    [Anzeigen]
    Auepost wird ermöglicht von:
    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779945
    info@auepost.de

    [Anzeigen]
    Auepost wird ermöglicht von:

    Artikelarchiv

    Auepost auf …