Glühwein unterm Farbenspiel

Der Weihnachtsmarkt in Bad Nenndorf

Die Region bietet viel in Sachen Weihnachtsmärkte. Dieses Jahr werfen wir auch mal wieder einen Blick auf den Bad Nenndorfer Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt Bad Nenndorf
Richtig was los auf dem Bad Nenndorfer Weihnachtsmarkt | Foto: Daniel Schneider

Bad Nenndorf (ds). In Wunstorf ist permanent Weihnachtsmarkt vor der Stadtkirche, den ganzen Dezember über sorgt Familie Dormeier für weihnachtliches Flair in der Auestadt. In Bad Nenndorf konzentriert man sich dagegen traditionell auf wenige Tage im Dezember: Zum 3. Advent stehen die Buden von Donnerstag bis Sonntag im Kurpark und konkurrieren damit z. B. auch mit dem Steinhuder Weihnachtsmarkt, der am jetzigen Wochenende ebenfalls stattfindet.

Lichterzauber

Ein Highlight des Weihnachtsmarkts ist der illuminierte Kurpark. Überall tauchen Beleuchtungen die Umgebung in ein märchenhaftes Licht, auch die mächtigen Bäume im Kurpark rund um den Weihnachtsmarkt werden in magisch wirkenden Farben angestrahlt. Das schafft eine Atmosphäre, die ihresgleichen sucht.

Weihnachtsmarkt Bad Nenndorf
Illuminierte Bäume | Foto: Daniel Schneider

Durch die Konzentration auf nur wenige Tage ist der Bad Nenndorfer Weihnachtsmarkt eher stark frequentiert – aber sicher auch, weil er viel bietet. Von einzelnen Ausreißern wie dem Asiaimbiss, der sich nicht recht ins übrige Flair einfügen will, liegt der Schwerpunkt auf Traditionellem – kulinarisch wie kunsthandwerklich. Schmalzkuchen, Crêpes und ein Kinderkarussell fehlen natürlich auch nicht. In den Buden rund um die Glühweinmeile stellen sich auch die örtlichen Vereine vor. Die Stände sind wie ein Bergdörfchen am Fuße des am Hang gelegenen Kurparks arrangiert, der Markt wirkt heimelig und lässt trotzdem viel Platz zum Flanieren.

Musikmuschel

Im Musikpavillon, der „Musikmuschel“, wird Weihnachtsmusik live vorgetragen. Der Weihnachtsmann geht durch die Reihen und verteilt Schokolade an die Kinder. Fürs Aufwärmen bei eisigen Temperaturen ist eine Feuerstelle aufgebaut, mit fellbedeckten Sitzbänken rund um drei Feuerschalen, in denen die Holzscheite knistern.

Weihnachtsmarkt Bad Nenndorf
Livemusik aus der Musikmuschel | Foto: Daniel Schneider
Weihnachtsmarkt Bad Nenndorf
Feuerstelle | Foto: Daniel Schneider

Charakteristisch für den Bad Nenndorfer Weihnachtsmarkt ist zudem die Aufteilung in einen Außen- und Innenbereich. Glühwein & Co. finden im Freien statt, Kunsthandwerk & Co. versammeln sich hingegen überwiegend in der Wandelhalle, die direkt an den Kurpark und Weihnachtsmarkt grenzt. Hier haben Händler die Möglichkeit, ihre Ware in weniger schummriger Umgebung anzubieten. Denn trotz des Lichterspiels bleibt die Atmosphäre in der kleinen Budenstadt im Außenbereich winterlich dunkel.

Es ist ein interessantes Konzept mit ineinandergreifenden Gegensätzen, das sich bewährt zu haben scheint – an der grundsätzlichen Ausgestaltung hat sich seit Jahren nichts verändert. Farbenfreude bleibt dabei das bestimmende Element. Der Weihnachtsmarkt endet an diesem Sonntag um 20 Uhr, öffnet jedoch bereits um 14.00 Uhr.

Weihnachtsmarkt Bad Nenndorf
Farbenfreude ist das verbindende Stilelement des Bad Nenndorfer Weihnachtsmarktes | Foto: Daniel Schneider

Termininfo
zum 3. Advent, Do–So
14/16.00–20/21.00 Uhr
Kurpark Bad Nenndorf
- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.