Wunstorfer Auepost

Kultur & Geschichte / Kultur /

Trotz 40 Grad Celsius kommen am Freitag die Zuhörer in Scharen, um die Chöre „Twist and Shout“, „Voice ’n Performance“ und „Vocal Club Hannover“ zu erleben. Hauptact des Abends: „Gretchens Antwort“ – a cappella, die es noch heißer werden lässt.

Das sind vielleicht Flaschen: Zwei Stunden lang liefern drei Berliner Musik und Unterhaltung vom Feinsten. GlasBlasSing sind ausgezogen, um Musik mit leeren Flaschen zu machen. Das Publikum in der Kulturzelt-Manege bringen sie zum Toben.

Luthe entwickelt sich zur angesagten Adresse für namhafte Autoren aus allen Himmelsrichtungen – das Wunstorfer Lesefestival wird am Wochenende Kinderbuch- und Krimiautoren im Naturerlebnisbad begrüßen.

Culcha Candela, Nena und Helge Schneider in Wunstorf: Die Stadt wird in diesem Sommer zum Open-Air-Konzertfestival-Standort: Im Juli und August werden sich große Namen auf einer großen Bühne am Schützenplatz einfinden. Im Gespräch mit „Kultursommer“-Veranstalter Adis Bajric.

Dinosaurier singen John Lennon im Kulturzelt – ein Jahr Vorbereitung mündeten am Montagabend in der Show „Hölty hat Talent“. Musik und Gesang, Tanz und Akrobatik, Parodie, Persiflage, Lyrik und richtig viel Spaß: Das Hölty-Gymnasium feierte sich selbst im 100. Jahr und brachte das Kulturzelt an den Rand seines Fassungsvermögens.

Das Forum Stadtkirche zeigt zum Stifts- und Stadtjubiläum Foto- und Plakatarbeiten von IGS- und Hölty-Schülern.

Buchvorstellung

Das neue Buch „Im Licht des Lebens“ rekonstruiert das einst jüdische Leben in Wunstorf anhand der Grabsteine des jüdischen Friedhofs an der Nordrehr.

Einen solchen Act gab es noch nie in Wunstorf. +++ Unglaubliche Stimmung im Kulturzelt von der ersten Minute an: Das Publikum singt … tobt mit, während die Grailknights ihre neue CD, Muscle Bound for Glory, präsentieren. +++ Der Biervorrat am Zelt muss nach einer Stunde Konzert neu aufgefüllt werden. +++ Das eingeschworene Publikum – rund 100 Zuhörer – ist größenteils in Schwarz gekleidet. +++ Tilman Eckelt, Leadsänger und „Moderator“ in einem, ist unschlagbar. +++

„Das war schon immer so“: Ulla Meinecke eröffnet mit ihrer Fassung des Hornsby-Hits. Aber sie tritt am Samstagabend im Kulturzelt anders als gewohnt vor ihr Publikum. Gut 200 Gäste erleben sie in einem weißen Leinenanzug und Kapitänsmütze auf dem Kopf. Wie immer aber: ausgefallene Texte, eingängige Melodien, unverwechselbare Stimme.

Am Donnerstag fand am Abend die Auftaktveranstaltung zum Hölty-Campus-Programm statt. Dem starken Auftakt der Oberstufen-Band schloss sich eine Podiumsdiskussion zum Thema Zukunft Schule an.

Die „Schatzsuche“-Kunstaktion in Wunstorf ist mit einer Finissage zu Ende gegangen. Doch die Ergebnisse des Projekts wirken weiter …

Am Samstag, den 11. Juni, feiert die Wunstorfer Musikschule gleich dreimal: Das Jubiläum, die nachgeholte Verabschiedung von Ludger Wiese – und dass wieder gefeiert werden darf.

Nachdem das Wunstorfer Lesefestival im letzten Jahr auf große Resonanz gestoßen ist, wird es in diesem Sommer wiederholt. Das Publikum kann sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Und auch für junge Leser ist natürlich wieder etwas dabei.