Wunstorfer Auepost

Dorflinde Luthe

25.02.2018 • Mirko Baschetti • Aufrufe: 1186

In den 50er Jahren war die „Dorflinde“ im Ortskern von Luthe sozialer Treffpunkt und diente als Anschlagsbrett für Dorfmitteilungen. Hier kamen „Groß und Klein“ zum Klönen, Schnacken, Tratschen und Spielen zusammen. Und auch Hunde genossen das gesellige Beisammensein.

25.02.2018
Mirko Baschetti
Aufrufe: 1186
Dorflinde Luthe

In den 50er Jahren war die „Dorflinde“ im Ortskern von Luthe sozialer Treffpunkt und diente als Anschlagsbrett für Dorfmitteilungen. Hier kamen „Groß und Klein“ zum Klönen, Schnacken, Tratschen und Spielen zusammen. Und auch Hunde genossen das gesellige Beisammensein. | Foto: Stadtarchiv Wunstorf, Nachlass Armin Mandel

[Anzeige]

Kommentare


  • Die Geschichte des Dorfes Luthe.
    Für jede(n) Luther(in) oder so etwaa werden möchte, sehr empfehlenswert.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    [Anzeigen]
    Auepost wird ermöglicht von:
    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779945
    info@auepost.de

    [Anzeigen]
    Auepost wird ermöglicht von:

    Artikelarchiv

    Auepost auf …