Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Die Antworten: Was braucht die Fußgängerzone unbedingt noch?

09.03.2022 • Redaktion • Aufrufe: 1172

Die Einzel-Antworten zur Auepost-Innenstadtumfrage in der Übersicht.

09.03.2022
Redaktion
Aufrufe: 1172

Im Rahmen der großen Auepost-Innenstadtumfrage im vergangenen Jahr fragten wir auch direkt: „Was braucht die Fußgängerzone deiner Meinung nach unbedingt noch?“ Viele zusätzliche Antworten kamen dabei zusammen. Zur besseren Lesbarkeit haben wir diese hier nach Themenbereichen gruppiert. Um den Eindruck der Antworten nicht zu verzerren, haben wir doppelte oder sich überschneidende Antworten jedoch nicht zusammengefasst.


Themenfelder: Handel & Geschäftsangebot | Kinder & Jugend | Infrastruktur und Erscheinungsbild | Kultur | Verkehrsanbindung | Lob und Tadel


Die Fußgängerzone braucht unbedingt noch …

Handel & Geschäftsangebot

individuellere Läden

Lebensmittelgeschäft

Zara und H&M

Einen Bäcker, der keine Tiefkühlbrötchen aufbackt (Handwerkskunst)

weniger Billigläden

einen Spielzeugladen

Spieleladen

Mehr Außensitzplätze für die Gastronomie, im Sommer ist es sehr voll in der Stadt

Kosmetik

Der individuelle Einzelhandel macht das Flair, Filialisten machen jede Fußgängerzone austauschbar

Ein H&M-Geschäft, würde die Stadt noch attraktiver machen!

Zu wenig Einzelhändler, zu viele große Ketten.

Kaum Möglichkeiten zum Essen, außer Dönerbuden.

Musikgeschäft

Schöne Läden, nette Cafés auch für jüngere Leute

Eine gute kleine Sushi-Bar wäre toll

Ich denke wir haben schon eine gute Fußgängerzone. Nur finde ich, dass wir eindeutig zu viele Friseure und Optiker haben.

Gute Gastronomie (ein cooles Café fehlt wirklich dringend)

Fischgeschäft

Biergarten im Bürgerpark

Kneipen wie der Speicher damals, Bistros, Biergarten und Gastronomie. Abends ist die Innenstadt tot.

Cafés

Eine klassische Kneipe fehlt und ich vermisse Treffpunkte wie damals der Speicher und das Vis-a-Vis, wo man sich mal nur auf ein, zwei Getränke oder Snack getroffen hat.

Delikatessgeschäfte für den besonderen Einkauf

Ein Steakhouse oder ein guter Selbstgemachte-Burger-Laden

Es fehlt meines Erachtens ein gutes Steakhouse

bessere Geschäfte wie z. B. in Hannover

Starbucks

Tortencafé

Lieferservice

Familiencafe

Ein tolles Restaurant, einen Pub

Ein Haushalts-/Spielwarengeschäft

Fachgeschäft für Lebensmittel

Ein Lebensmittelladen. Der fehlt schon lange.

Geschäfte für jüngere Leute!

H&M

Außengastronomie, die nicht nur aus Eisdielen besteht

Biergarten. Hochwertigen Mittagstisch. Spielplatz. Bar. Musik. Spielzeugladen. Keine weiteren Kleidungsläden für ältere Frauen.

Cafés, Restaurants, Bars. Etwas, das wirklich die Stadt belebt … ein anderes Konzept.

Vegetarische Küche wäre super

Mehr Außengastronomie auch tagsüber

Keine Geschäfte wie MäcGeiz, noch mehr Dönerläden, Friseure, Woolworth etc. Keinen Touristen lockt dies in eine Innenstadt bzw. braucht man solche Läden als Tourist nicht.

Mehr Veranstaltungen, größerer Weihnachtsmarkt

Kinder & Jugend

Kinderbespaßungsmöglichkeiten, Jugendaktivitäten (Kino, Disko, etc.)

Treffpunkte für Jugendliche

kleiner Kinderspielplatz

Mehr Spielgeräte für Kinder

Es fehlt einfach mehr für Kinder … direkt in der City. Wenn man mal ein Eis isst, ist den Kids oft langweilig.

Kinderspielangebote

Für Kinder müsste mehr sein

Spielplatz

Ich würde mir mehr Spielmöglichkeiten für Kinder wünschen. Die zwei Hoppelteile vor Martino reichen bei weitem nicht aus!

Es gibt zu wenige Veranstaltung für die Jugend/junge Erwachsene

Erlebnisräume und Treffpunkte, Kinderspiel

Es fehlt an Spielmöglichkeiten für Kinder.

Infrastruktur & Erscheinungsbild

Viel Grün

Mehr Pflanzen

Sitzgruppen, kleine Spielgeräte

Eine Übersichtstafel der aktuellen Geschäfte

Mehr die Wunstorf-Fahne/Wahrzeichen/Logo in der Innenstadt zeigen

belebtere/attraktivere Südstraße (z. B. bessere Parkmöglichkeiten/Erreichbarkeit/sinnvolle Geschäfte)

Eine öffentliche Toilette wie es in jeder Stadt und Land dieser Welt gibt. Ich kann nicht verstehen, dass die Stadt Wunstorf sich schon jahrzehntelang dagegen sträubt. Es geht immer nur um Kosten. Für eine Urlaubsregion wo wir werben, ist es wirklich sehr peinlich.

Familienfreundlichkeit

Informationen zu Veranstaltungen auch an den Stadträndern aufhängen, z. B. Bahnhof, Industriegebiete. Dort, wo die Leute einkaufen, nicht nur im Innenstadtbereich. Personen, die für den Arbeitsweg pendeln und nicht durch die Innenstadt fahren, bekommen diese nur schlecht und nutzen sie daher auch nicht.

Die Entwicklung der Südstraße muss beginnen

Mehr Aktionen für die Natur (Wildblumenstreifen?)

Breitere Wege wären schön bzw. weniger Hindernisse wie Aufsteller etc. Wenn man schnell durch die Fußgängerzone möchte, muss man viel Slalom laufen. Meinetwegen könnte es auch ein komplett breiter Weg sein ohne „Trennung“ in der Mitte. Ich denke, das würde stimmiger aussehen.

Ein wenig mehr Bäume mit Bänken darunter zum Verweilen

Treffpunkte in gemütlicher Atmosphäre, drinnen und draußen, für jedes Alter

Toiletten, Toiletten und nochmals Toiletten, die auch in Pandemiezeiten offen sind. Da kann schon mal was im wahrsten Sinne des Wortes „in die Hose gehen“!

Mehr Kontrollen: Polizisten, Politessen, Reinigung

Mehr öffentliche Toiletten

Gute Treffpunkte (z. B. saubere Sitzgelegenheiten außerhalb der Eisdiele)

Öffentliche Toiletten gibt es zu wenige.

Mehr Bäume und blühende Sträucher wären schön. Die Rodungen auf Parkplätzen am Alten Markt und jetzt auch in Steinhude machen mich traurig. Immer mehr wird zugepflastert. Der Mensch braucht die Natur, auch für sein Wohlbefinden.

Besonders sind die vielen historischen Gebäude, was unsere Altstadt so wertvoll macht. Die alten Gebäude müssen unbedingt erhalten werden. Stattdessen sieht man dem Fachwerkhaus in der Südstraße beim Verfallen zu. Auch eine Fassadenverschönerung des Martino/Auepost/Mai-Gebäudes ist dringend notwendig, denn das Gebäude trägt nicht unbedingt zum Altstadtflair bei.

Eine komplette Neuausrichtung der Struktur. Wunstorf ist mit seiner Innenstadt nicht mehr zeitgemäß und wird, wenn es so weitergeht, im nächsten Jahrzehnt ein weiteres trauriges Beispiel sterbender Innenstädte werden, reißt man nicht ganz schnell das Ruder herum. Der 8. Optiker und die nächste Drogerie veranlassen mich noch mehr, im Netz zu bestellen.

Die „nette Toilette“ funktioniert nicht

Dass die Läden einen trotz Corona auf die Toilette lassen! Vor allem kleine Kinder, die gerade windelfrei werden! Ich war sehr empört, dass ein Bäcker meine Tochter nicht auf Toilette ließ.

Es werden dingend öffentliche Toiletten benötigt. Die „nette Toilette“ funktioniert nicht.

Die Umgehungsstraße, damit der Durchgangsverkehr aus der Innenstadt herauskommt

weniger Ampeln/mehr Kreisel oder Zebrastreifen

Die Innenstadt könnte etwas grüner sein!

Eine einheitliche Weihnachtsbeleuchtung wie z. B. in Neustadt

Weihnachtsbeleuchtung

Die Krokusse im Bürgerpark waren eine klasse Idee.

Tafeln an historischen Gebäuden mit der Geschichte

Kultur

Open-Stage-Möglichkeiten für Kleinkünstler und Vereine, um sich regelmäßig präsentieren zu können vor der Stadtkirche, im Bürgerpark und oder in Steinhude an den Strandterrassen bzw auf der Wiese daneben.

Outdoor-Konzerte und Veranstaltungen im Bürgerpark oder Outdoor-Gottesdienste. Mehr draußen!

Ich fand die Ausstellungen in der Stadtkirche bisher sehr sinnvoll und passend, das könnte ruhig mehr beworben werden. Besonders tolle Kombination war ein Musikschulkonzert vor einigen Monaten, denn Musikschule Wunstorf hat keinen eigenen Saal für Musikabende. Ich finde, solche Konzerte passen zur Fußgängerzone, es könnte mehr davon geben, sie finden ja auch noch zu Geschäftszeiten statt. Oder wie wärs gar mit Open-Air-Chorauftritten? Es gibt einige lokale Chöre, die bestimmt gerne wieder auftreten würden.

Verkehrsanbindung

Kostenfreie bzw. vergünstigte Parkmöglichkeiten für Menschen, die in der Stadt arbeiten. Die bei Aldi sind für jeden Tag einfach zu weit weg.

Kostenfreie Kurzzeitparkplätze

Meine Freunde im Umland kommen nicht mehr nach Wunstorf zum Einkaufen. Sie sind entsetzt und frustriert über den ständigen langen Stau und weichen nach Stadthagen oder Garbsen aus. Die sog. schönste Innenstadt der Region leidet, zumindest in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, unter dem ständigen Ampelstau in der Innenstadt.

Viel zu wenig Parkplätze

Lob und Tadel

Ich vermisse nichts.

Es muss endlich günstiger und ausreichend Wohnraum her, Rentner zahlen oft mehr als die Hälfte der Miete.

Die Wochenmärkte sind toll.

Wunstorf sollte viel mehr für Obdachlose tun.

Leinenzwang für Hunde. Empfindliche Geldstrafe für Hundehalter, die ihre Hunde an jede Ecke pissen lassen

Ab und zu Polizeistreife, möglichst zu Fuß. Als älterer Mitbewohner fühle ich mich dann sicherer. Das sagen auch einige meiner Nachbarn.

Nach Geschäftsschluss parken verschiedentlich Fahrzeuge in der Innenstadt (keine Lieferanten), absolutes Halteverbot wird nicht immer eingehalten.

Radfahrende haben teils ein aggressives und zu schnelles Fahrverhalten.

Positive Punkte an Wunstorf: Gradlinigkeit der Innenstadt (muss nicht 2 km weit laufen, um da und da hinzukommen). Wechselnde Saisonblumen in den Blumenkästen (diese waren anfangs gewöhnungsbedürftig durch den Edelstahl-Look gegenüber dem Fachwerkhausdesign der Stadt).

Quelle: Umfrage „Was wünschst du dir für die Wunstorfer Innenstadt?“ im Frühjahr 2021 von vollgerne.team, vormals Auemedien.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …