Das war das Wunstor­fer Kin­der­schüt­zen­fest 2016

Son­ni­ges Wet­ter, bun­te Flag­gen und Hun­der­te Kin­der in Kos­tü­men auf dem Weg über die Lan­ge Stra­ße – das kann nur das Kin­der­schüt­zen­fest 2016 sein, der Auf­takt zum städ­ti­schen Schüt­zen­fest.

Ganz Wunstorf scheint sich "In den Ellern" zu versammeln | Foto: Daniel Schneider
Ganz Wunstorf scheint sich „In den Ellern“ zu ver­sam­meln | Foto: Dani­el Schnei­der

Die Kin­der der Grund­schu­len Ost­stadt­schu­le, Stadt­schu­le und Albert-Schweit­zer-Schu­le kamen in der Stadt­mit­te vor der Stadt­kir­che zusam­men, um gemein­sam mit den Bür­ger­kom­pa­ni­en zum Schüt­zen­platz zu mar­schie­ren. Das Wet­ter hielt, was es zuvor nicht ver­spro­chen hat­te, und bescher­te wun­der­schö­nes, son­ni­ges Fest­wet­ter.

Ja, alles richtig geschrieben | Foto: Daniel Schneider
Ja, alles rich­tig geschrie­ben | Foto: Dani­el Schnei­der

Man­che Eltern sind von dem all­jähr­li­chen Tru­bel weni­ger begeis­tert, doch für die Kin­der ist es einer der Höhe­punk­te des Schul­jah­res: Kos­tü­me bas­teln, ver­klei­den, schmin­ken – und mit der eige­nen Klas­se in den Rei­hen der eige­nen Schu­le im Ver­bund der gesam­ten Grund­schü­ler­schaft Wunstorfs zum Schüt­zen­platz zu para­die­ren, wäh­rend die Eltern und Rest-Bür­ger am Ran­de zuwin­ken.

Alle Grund­schu­len

Die qua­si gesam­te Grund­schü­ler­schaft eines Ortes in den Dimen­sio­nen von Wunstorf, eine Art Grund­schul­voll­ver­samm­lung, das gibt es nicht alle Tage. Wobei das Städ­ti­sche Schüt­zen­fest das Schüt­zen­fest der Kern­städ­ter ist – denn die wei­te­ren Ort­schaf­ten Wunstorfs haben jeweils ihre eige­nen Schüt­zen­fes­te – und somit nur die Schu­len der Kern­stadt ver­te­ten sind.

Schneewittchen und die ... äh, vielen Zwerge der Oststadtschule | Foto: Daniel Schneider
Schnee­witt­chen und die … äh, vie­len Zwer­ge der Ost­stadt­schu­le | Foto: Dani­el Schnei­der

Das Kin­der­schüt­zen­fest in Wunstorf ist eine Insti­tu­ti­on – und stärkt nicht nur das Gemein­schafts­ge­fühl der Wunstor­fer. Durch die Ein­bin­dung der Schü­ler und Eltern ins Schüt­zen­fest schafft die Stadt eine Win-Win-Win-Situa­ti­on: Die Grund­schü­ler haben ihr Erleb­nis (und bekom­men Gut­schei­ne für Geträn­ke und Frei­fahr­ten auf dem Rum­mel­platz), die Eltern las­sen noch mehr Geld auf dem Schüt­zen­fest und sor­gen damit dafür, dass die Schau­stel­ler ordent­lich Kas­se machen (quen­geln­der Nach­wuchs!) und somit lang­fris­tig das üppi­ge Ange­bot erhal­ten bleibt – und das Schüt­zen­fest als sol­ches erhält einen immensen Zulauf. Aus allen Tei­len der Kern­stadt und dar­über hin­aus kom­men die Men­schen zusam­men. Das wirkt nicht nur iden­ti­täts­stif­tend, son­dern kur­belt auch gleich den Umsatz in der Stadt an.

Vor dem Schützenplatz ruht der Verkehr bis auf Weiteres | Foto: Daniel Schneider
Vor dem Schüt­zen­platz ruht der Ver­kehr bis auf Wei­te­res | Foto: Dani­el Schnei­der

Die Schu­len und Klas­sen hat­ten sich für ihre Ver­klei­dun­gen jeweils ein Mot­to gege­ben und krea­tiv umge­setzt. Die Ost­stadt­schu­le stell­te Mär­chen dar, sodass neben Schnee­witt­chens Zwer­gen auch ver­zau­ber­te Frö­sche unter­wegs waren. Die Stadt­schu­le ging auf Safa­ri und kam etwa mit einer Giraf­fen-Klas­se zur Stadt­kir­che.

Sternschnuppen und Schornsteinfeger der Albert-Schweitzer-Schule | Bild: Daniel Schneider
Stern­schnup­pen und Schorn­stein­fe­ger der Albert-Schweit­zer-Schu­le | Bild: Dani­el Schnei­der

Die Albert-Schweit­zer-Schu­le der Bar­ne wähl­te das Mot­to „Wir Glücks­kin­der“, so dass die ein­zel­nen Klas­sen­stu­fen als Stern­schnup­pen, Mari­en­kä­fer, Klee­blät­ter oder Schorn­stein­fe­ger unter­wegs waren. Mit ihren selbst­ge­bas­tel­ten schwar­zen Zylin­dern sahen Letz­te­re den Schüt­zen­kö­ni­gen und Stadt­obe­ren dabei über­ra­schend ähn­lich.

Die Eröff­nung

Nach­dem sich die Schü­ler mit ihren Eltern und Leh­rern rund um den Markt­platz vor der Stadt­kir­che ver­sam­melt hat­ten, spiel­te der Fan­fa­ren­zug Bokel­oh auf – und beglei­te­te die Fah­nen­trä­ger der Kom­pa­ni­en bei ihrer Ankunft.

Marienkäfer und Sternschnuppen der Albert-Schweitzer-Schule versammeln sich am Marktplatz | Foto: Daniel Schneider
Mari­en­kä­fer und Stern­schnup­pen der Albert-Schweit­zer-Schu­le ver­sam­meln sich am Markt­platz | Foto: Dani­el Schnei­der

Die Eröff­nung des Kin­der­schüt­zen­fes­tes und somit auch des Schüt­zen­fes­tes ins­ge­samt über­nahm Bür­ger­meis­ter Rolf-Axel Eber­hardt höchst­per­sön­lich – sekun­diert von Kom­pa­ni­en-Kom­man­deu­rin Anke Dru­de, deren Adju­tan­tin Chris­tia­ne Schweer sowie Fried­helm Haa­ke, der die Ver­lei­hung der Ket­ten an Jüngs­ten­kö­ni­gin Lea Pohl und Kin­der­kö­ni­gin Anna­le­na Kau­der vor­nahm.

Die Rou­te

Nach dem anschlie­ßen­den Fah­nen­ein­marsch ließ Kom­man­deu­rin Dru­de schwung­voll abmar­schie­ren – der Tross setz­te sich durch die Fuß­gän­ger­zo­ne in Rich­tung Schüt­zen­platz in Bewe­gung. Wunstorf ver­wan­del­te sich für einen Moment in die volls­te Innen­stadt der Regi­on. Hono­ra­tio­ren und Schüt­zen-Kom­pa­ni­en vor­ne­weg, dahin­ter Albert-Schweit­zer-Schu­le, Stadt­schu­le und Ost­stadt­schu­le im Gän­se­marsch.

Lesemäuse und -frösche der Oststadtschule | Foto: Daniel Schneider
Lese­mäu­se und -frö­sche der Ost­stadt­schu­le | Foto: Dani­el Schnei­der

Nicht nur die Eltern und Geschwis­ter, auch vie­le Pas­san­ten und Wunstor­fer, die extra zur Para­de in die Fuß­gän­ger­zo­ne gekom­men waren, gaben dem Umzug eine ein­drucks­vol­le Kulis­se.

Wunstorf - vollste Innenstadt der Region | Bild: Daniel Schneider
Wunstorf – volls­te Innen­stadt der Regi­on | Bild: Dani­el Schnei­der

Der letzt­jäh­ri­ge Schwenk über den Alten Markt wur­de aus­ge­las­sen, es ging in einer Linie bis zum Ende der Lan­gen Stra­ße, um dann „In die Ellern“ ein­zu­bie­gen, wo der Umzug eine Schlei­fe dreh­te, um schließ­lich über den Schüt­zen­platz ins Fest­zelt ein­zu­mar­schie­ren. Auf der Wie­se hin­ter dem Fest­zelt nah­men die Eltern ihre Klei­nen dann wie­der in Emp­fang – wäh­rend das Schüt­zen­zelt nun den Grö­ße­ren gehör­te, ver­gnüg­ten sich die meis­ten Klei­ne­ren anschlie­ßend direkt auf dem Rum­mel in den zahl­rei­chen Fahr­ge­schäf­ten.

Für die teilnehmenden Kinder gibt's Gutscheine | Foto: Daniel Schneider
Für die teil­neh­men­den Kin­der gibt’s Gut­schei­ne | Foto: Dani­el Schnei­der

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

2 Kommentare
  1. […] das Kin­der­schüt­zen­fest, das seit eini­ger Zeit den Auf­takt des Wunstor­fer Schüt­zen­fes­tes bil­det, brach­te fast ganz Wunstorf auf die Bei­ne und ver­wan­del­te die Auestadt in ein far­ben­fro­hes, fröh­li­ches Mee(h)r. Auch wer an sich nichts von […]

  2. […] stel­len die Schu­len ihre Umzü­ge dabei meist unter ein bestimm­tes Mot­to. Wäh­rend letz­tes Jahr vor allem die Ost­stadt­schu­le mit ihren als Mär­chen­fi­gu­ren ver­klei­de­ten Schü­lern bril­lier­te, bot nun die Albert-Schweit­zer-Schu­le das ein­drucks­volls­te Bild: Die gesam­te Schu­le kam als Blu­men […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.