Bad Nenn­dorf fei­ert Weg­blei­ben der Rech­ten

Genau 10 Jah­re ist es her, seit Neo­na­zis in Bad Nenn­dorf zum ers­ten Mal ihren „Trau­er­marsch“ begin­gen, das Kur­städt­chen süd­lich von Wunstorf in eine ein­zi­ge gro­ße Auf­marsch­rou­te ver­wan­del­ten, mit Demons­tra­tio­nen und Gegen­de­mons­tra­tio­nen, blo­ckier­ten Bahn­ver­bin­dun­gen und einem immensen Poli­zei­auf­ge­bot. Immer am ers­ten August­wo­chen­en­de rück­ten die Rech­ten an – und nichts ging mehr in der Stadt.

Ganz Nenndorf scheint wieder auf den Beinen | Foto: Daniel Schneider
Ganz Nenn­dorf scheint wie­der auf den Bei­nen | Foto: Dani­el Schnei­der

Doch die Bad Nenn­dor­fer erga­ben sich nicht in ihr Schick­sal, son­dern wehr­ten sich. Ihr krea­ti­ver und aus­dau­ern­der Pro­test sorg­te dafür, dass die Zahl der rech­ten Demons­tran­ten von Jahr zu Jahr weni­ger wur­de – und die­ses Jahr schließ­lich ver­sieg­te. Erst schien es, als wür­de der Auf­marsch nur ver­scho­ben wer­den, unmit­tel­bar vor dem Ter­min wur­de er dann kom­plett abge­sagt.

Bad Nenn­dorf tri­um­phiert

Somit wur­de der bis­he­ri­ge Kund­ge­bungs­ort der Rech­ten statt­des­sen nun erst­mals legi­tim von den Bad Nenn­dor­fern als Ort des erfolg­rei­chen Gegen­pro­tests in Beschlag genom­men. Bad Nenn­dorf fei­er­te sich selbst für den Sieg gegen den Ein­fall der Rech­ten.

"Game over" für braune Schlümpfe | Foto: Daniel Schneider
„Game over” für brau­ne Schlümp­fe | Foto: Dani­el Schnei­der
"Bunt statt braun" | Foto: Daniel Schneider
„Bunt statt braun” | Foto: Dani­el Schnei­der
Sportler gegen Rassismus | Foto: Daniel Schneider
Sport­ler gegen Ras­sis­mus | Foto: Dani­el Schnei­der

Der Pro­test fiel dem­ge­mäß weni­ger laut aus als in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, doch die Zahl der demons­trie­ren­den Bür­ger blieb ein­drucks­voll. Aus der Ver­an­stal­tung, die ursprüng­lich wie­der die tra­di­tio­nel­le Gegen­de­mons­tra­ti­on wer­den soll­te, wur­de ein Marsch des Tri­umphs.

"Widerstand trägt Früchte": Keine Nazis zu sehen | Foto: Daniel Schneider
„Wider­stand trägt Früch­te”: Kei­ne Nazis zu sehen | Foto: Dani­el Schnei­der
"Nein danke" | Foto: Daniel Schneider
„Nein dan­ke” | Foto: Dani­el Schnei­der

nenndorf-keinechance

Neben dem Bünd­nis „Bad Nenn­dorf ist bunt“ zeig­ten Grü­ne, Lin­ke und SPD deut­li­che Prä­senz, auch der VfL Bad Nenn­dorf („Sport­ler gegen Ras­sis­mus und Gewalt“) bezog kla­re Posi­ti­on. Auch das Pen­dant „Bar­sing­hau­sen ist bunt“ betei­lig­te sich am Nenn­dor­fer Umzug. Fahr­rad­kor­sos aus Has­te und Bar­sing­hau­sen nah­men Kurs auf die Kur­stadt. „Bad Nenn­dorf ist Nazi-frei“ war der bestim­men­de Slo­gan an die­sem Tag.

Bad Nenn­dorf ist Nazi-frei“

Mit Rede­bei­trä­gen vor dem jüdi­schen Mahn­mal und dem Winck­ler-Bad, zwi­schen denen die Demons­tra­ti­ons­rou­te ver­lief, wur­de der Erfolg gefei­ert, aber auch bedau­ert, dass man jun­ge Men­schen nicht immer davor bewah­ren könn­te, in die rech­te Sze­ne abzu­rut­schen.

Am ehemaligen Demonstrationsort der Rechten | Foto: Daniel Schneider
Am ehe­ma­li­gen Demons­tra­ti­ons­ort der Rech­ten | Foto: Dani­el Schnei­der
Entspannte Beamte. Die Polizei konnte es in diesem Jahr mal lockerer angehen | Foto: Daniel Schneider
Ent­spann­te Beam­te. Die Poli­zei konn­te es in die­sem Jahr mal locke­rer ange­hen | Foto: Dani­el Schnei­der
Volle Straße vor dem Winckler-Bad | Foto: Daniel Schneider
Vol­le Stra­ße vor dem Winck­ler-Bad | Foto: Dani­el Schnei­der

Bür­ger­meis­ter Mike Schmidt nutz­te die Gele­gen­heit, vor dem Winck­ler-Bad die Kund­ge­bung sogleich zur Ein­wei­hung der Bahn­hofs­stra­ße umzu­funk­tio­nie­ren, deren Umge­stal­tung noch nie offi­zi­ell ein­ge­weiht wor­den war – und ern­te­te fröh­li­ches Geläch­ter.

Der größ­te Teil der Bahn­hofs­stra­ße, sonst hoch­ge­si­cher­te Auf­marschmei­le und hart umkämpf­tes Ter­rain, blieb fast gespens­tisch leer. Hier mach­ten die Bad Nenn­dor­fer statt­des­sen am Nach­mit­tag Par­ty.

Fröh­li­che Gesich­ter und Stolz in den Gesich­tern der Men­schen aller anwe­sen­den Grup­pie­run­gen:

Bad Nenn­dorf fei­ert Weg­blei­ben der Rech­ten 1 von 5
Die Gegendemonstration

1. Die Gegen­de­mons­tra­ti­on

Die Gegendemonstration

2. Die Gegen­de­mons­tra­ti­on

Die Gegendemonstration

3. Die Gegen­de­mons­tra­ti­on

Die Gegendemonstration

4. Die Gegen­de­mons­tra­ti­on

Die Gegendemonstration

5. Die Gegen­de­mons­tra­ti­on


Copy­right © 2016 – 2018 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.