Container und Ferienhaus abgebrannt

Brand­stif­tung in Stein­hu­de

In der ver­gan­ge­nen Nacht brann­ten Müll­con­tai­ner in Stein­hu­de. Kurz dar­auf stand an ande­rer Stel­le eine Feri­en­hüt­te in Flam­men. Die Stein­hu­der Feu­er­wehr war bis zum Mor­gen­grau­en im Ein­satz.

Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht bei Nacht
Nächt­li­cher Feu­er­wehr­ein­satz (Sym­bol­bild) | Foto: Kreis­feu­er­wehr Schaum­burg, Team Pres­se, M. Thie­le

Stein­hu­de (red). In der Nacht von Sams­tag zu Sonn­tag, gegen 1.40 Uhr, setz­ten unbe­kann­te Täter in Stein­hu­de Wert­stoff­con­tai­ner an der Wert­stoff­in­sel in der Nähe der Graf-Wil­helm-Schu­le in Brand. Ein in der Nähe ste­hen­des Feri­en­haus brann­te unab­hän­gig vom ers­ten Feu­er kur­ze Zeit spä­ter eben­falls ab.

Con­tai­ner­brand erfasst Holz­zaun

Bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen der Poli­zei zufol­ge hat­te eine Zeu­gin in der Nacht die bren­nen­den Abfall­be­häl­ter an der Meer­stra­ße bemerkt und die Ret­tungs­kräf­te alar­miert. Nach etwa 30 Minu­ten konn­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Stein­hu­de die aus den Con­tai­nern schla­gen­den Flam­men, die auch auf einen angren­zen­den Holz­zaun über­ge­grif­fen hat­ten, löschen.

Poli­zei ent­deckt bren­nen­de Hüt­te

Wäh­rend die Poli­zei­be­am­ten noch nach den unbe­kann­ten Con­tai­ner­zünd­lern fahn­de­ten, bemerk­ten sie eine knap­pe Stun­de nach dem Beginn der Con­tai­ner­feu­er, gegen 2.30 Uhr, ein bren­nen­des Feri­en­haus an der „Lüt­jen Dei­le“. Die Stein­hu­der Wehr brach­te die­ses zwei­te Feu­er der Nacht gegen 4.00 Uhr unter Kon­trol­le. Die Hüt­te war nicht mehr zu ret­ten, sie wur­de voll­stän­dig zer­stört.

Die Brand­ur­sa­che des Feri­en­hau­ses ist der­zeit noch unklar. Die Ermitt­ler des Zen­tra­len Kri­mi­nal­diens­tes wer­den den Brand­ort in der kom­men­den Woche genau­er unter­su­chen. Auf dem Wert­stoff­sam­mel­platz an der Stein­hu­der Schu­le hat­te es bereits im ver­gan­ge­nen Novem­ber gebrannt. Auch damals ermit­tel­te die Poli­zei wegen Brand­stif­tung.

Kar­te zen­trie­ren
Ver­kehr
per Fahr­rad
Tran­sit

Update, 12.01.: Wie die Kri­mi­nal­po­li­zei inzwi­schen mit­teil­te, ist bei dem Feu­er in dem Feri­en­haus eben­falls von Brand­stif­tung aus­zu­ge­hen. Das Feu­er soll nach Anga­ben der Ermitt­ler, die heu­te ers­te Unter­su­chun­gen zur Brand­ur­sa­che durch­führ­ten, mut­wil­lig gelegt wor­den sein. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird auf 5.000 Euro geschätzt.


Copy­right © 2018 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.