Wie­der Rei­fen­ste­cher unter­wegs

Gleich an elf Fahr­zeu­gen mach­te sich jemand Frei­tag­nacht in Luthe zu schaf­fen – und zer­stör­te Rei­fen der gepark­ten Autos.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Luthe (red). Ende Sep­tem­ber muss­ten bereits eini­ge Kern­städ­ter fest­stel­len, dass rei­hen­wei­se die Rei­fen ihrer im Deis­ter­weg gepark­ten Autos zer­sto­chen wor­den waren.

Nun traf es die Luther gleich in meh­re­ren Stra­ßen: In der Haupt­stra­ße, der Rot­dorn­stra­ße, in der Stet­ti­ner Stra­ße und in der Mari­en­bur­ger Stra­ße wur­den in der Nacht zu Sonn­abend, irgend­wann zwi­schen 22 Uhr frei­tag­abends und 8 Uhr Sams­tag­früh, Rei­fen von 11 Fahr­zeu­gen beschä­digt.

Die Poli­zei Wunstorf bit­tet mög­li­che Zeu­gen, sich unter Tele­fon (05031) 9530115 zu mel­den.

- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.