HintergrundTOP NEWSWirtschaft

Neustädter Schwimmbad senkt Preise bei verlängerten Öffnungszeiten

Seit dieser Woche hat das “Balneon” neue Öffnungszeiten und Preise. Damit will das Bad in Neustadt z. B. für Berufstätige attraktiver werden. Das Wunstorf Elements gerät dadurch noch mehr ins Hintertreffen – aber nur bei den Nutzungszeiten. Bei den Eintrittspreisen bleibt Wunstorf (fast) unschlagbar.

Neue Eintrittspreise im Balneon
David Ehrhardt (links) von der Balneon-Betriebsleitung und Dieter Lindauer, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Neustadt, präsentieren den neuen Kurzschwimmen-Eintrittspreis | Foto: Wirtschaftsbetriebe Neustadt

Neustadt a. Rbge./Wunstorf (red). Das “Balneon” ändert ein knappes Jahr nach der Eröffnung seine Preise und Öffnungszeiten. Mit dem 8. April 2019 ändern sich Eintritt und Zeiten. Während die Schwimmbadeintrittspreise fallen, werden die Öffnungszeiten verlängert: Die Öffnungszeiten am Abend werden um eine Stunde ausgedehnt, geschlossen wird nun erst um 23 Uhr statt zuvor um 22 Uhr. Allerdings entfallen auch die bisherigen 3-Stunden-Zeitkarten.

“Viele Gespräche mit den Gästen unserer Sauna zeigten, dass die Preise sehr angemessen sind und die Zufriedenheit insgesamt sehr hoch ist. Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Preise in der Sauna nicht anzupassen”Dieter Lindauer, Geschäftsführer Wirtschaftsbetriebe Neustadt

Damit will das Schwimmbad für Berufstätige attraktiver werden, die nach der Arbeit noch mal schnell ins Wasser springen wollen. Die Preissenkung, die auch eine Preisvereinfachung darstellt, zielt hingegen vor allem auf Familien und Sportler. Bislang hatte das Schwimmbad bis 21 Uhr geöffnet, sonntags nur bis 19 Uhr, die Saunawelt in der Woche bis 22 Uhr und am Sonntag bis 20 Uhr. Der Naturbadesee hatte noch einmal abweichende Öffnungszeiten. Durch die Angleichung der Sauna- und Schwimmbadöffnungszeiten sollen sich diese leichter einprägen.

Öffnungszeiten

Vergleich Schwimmbadöffnungszeiten
Öffnungszeiten im Vergleich | Graphik: Auepost

Das Neustädter Balneon ist damit nun täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet, am Mittwoch und Freitag öffnet es sogar bereits um 7 Uhr. Das Wunstorfer “Elements” hat dienstags bis samstags von 10 bis 22 Uhr geöffnet, am Montag nur von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr. Insgesamt hat das Balneon damit fast 14 Stunden täglich in der Woche geöffnet, während das Wunstorf Elements auf nur 11,3 Stunden im täglichen Schnitt kommt – in der Woche sind das ganze 18 Stunden weniger. Ist das Freibad Bokeloh jedoch parallel geöffnet, kommen mit diesem Schwimmbad zwar noch einmal 70 Wochenstunden hinzu, die nutzbaren Zeiten weiten sich dadurch i. d. R. jedoch nicht aus.

Eintrittspreise

“Kurzzeitschwimmer” können das Balneon ab sofort für 3 Euro die Stunde nutzen. Damit soll vor allem auf den Wunsch von Sportlern reagiert werden, die das Balneon in den Abendstunden günstig und zeitlich begrenzt nutzen möchten, sagt Dieter Lindauer, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Neustadt am Rübenberge.

Schwimmbadeintrittspreise
Schwimmbad-Eintrittspreise im Balneon und Wunstorf Elements im Vergleich | Graphik: Auepost

Die Nutzungsdauer sinkt jedoch ebenfalls: Bislang konnte für 4 Euro anderthalb Stunden geschwommen werden. Die nächstgünstigste Erwachsenen-Karte gilt dann für 2 Stunden und kostet 5 Euro (früher 3 Stunden für 6 Euro). Mit der Vergünstigung um einen Euro auch für die Familien-Tageskarte (nun 10 statt 11 Euro für einen Erwachsenen und ein Kind) will man zudem mehr Familien ins Schwimmbad locken. Die Zeitkarte für Familien hat man dagegen ebenfalls gestutzt: Statt bisher 3 Stunden gilt sie nun nur noch 2 Stunden – ist dafür aber sogar 2 Euro billiger geworden (ab 7 Euro statt vorher ab 9 Euro).

Das Wunstorf Elements bleibt bei den Preisen top

Mit dem Elements lassen sich diese Preise praktisch nicht direkt vergleichen, denn die beiden Schwimmbäder sind in Angebot und Ausstattung sehr unterschiedlich. Während das Elements ein klassisches Sportschwimmbad mit nur wenigen Freizeitelementen im Schwimmbereich aus den 80er Jahren ist, handelt es sich beim Balneon um ein Neubau-Kombibad samt Außennaturbecken, das stärker auf “Erlebnis” fokussiert.

So bekommt man für den 1-Stunden-Tarif des Balneons im Wunstorf Elements schon fast eine Tageskarte, die hier 4 Euro für einen Erwachsenen kostet. Diese ist gleichzeitig die günstigste Möglichkeit, im Elements schwimmen zu gehen, einen Kurzzeittarif gibt es gar nicht erst. Kinder bis 17 Jahre kommen im Elements für 2 Euro an eine Tageskarte, im Balneon kostet sie das Doppelte. Für Kinder bis 4 Jahre muss in beiden Bädern nicht bezahlt werden.

INFO: Balneon
Das Neustädter Schwimmbad ist ein kombiniertes (Natur-)Frei- und Hallenbad und wurde im Mai 2018 eröffnet. Es ersetzte die vormaligen einzelnen Bäder im Stadtgebiet. Der Name “Balneon” ist keine Abkürzung, sondern ein Kofferwort der griechischen Wörter Balneion (Badeanstalt) und neon (das Neue), wobei Letzteres nicht für das neue Gebäude steht, sondern für das Konzept des kombinierten Natur- und Hallenbades – und einen Bezug zur Stadt Neustadt herstellen soll.

Das Baleon hat wegen seines größeren Angebotes an Becken und Freizeitfaktor das Potential, auch Besucher aus Wunstorf anzuziehen. Mit der neuen Preisstruktur unterbietet es nun erstmals das Elements – jedenfalls für Kurzzeitschwimmer, die mit einer Stunde auskommen. Für Familien – vor allem, wenn zwei Erwachsene und mehrere Kinder dabei sind – bleibt das Balneon trotz Preissenkung jedoch vergleichsweise teuer: Eine vierköpfige Familie zahlt dort für eine Tageskarte 8 Euro mehr als im Wunstorf Elements.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close