Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Auepost-Wahlstudio: Landtagswahl 2022

09.10.2022 • Redaktion • Aufrufe: 1031

Eindrücke, Entwicklungen, Ergebnisse: Das Auepost-Wahlstudio zur niedersächsischen Landtagswahl 2022.

09.10.2022
Redaktion
Aufrufe: 1031

Willkommen beim Wahlstudio der Wunstorfer Auepost! Am heutigen Sonntag, den 9. Oktober, wird ein neuer Landtag für Niedersachsen gewählt. Den Ausgang der Landtagswahl begleiten wir live und tragen alle Ergebnisse und Eindrücke unmittelbar zusammen. Heute Abend entscheidet sich, wer in den kommenden fünf Jahren die Politik in Niedersachsen bestimmt – und wer Ministerpräsident wird.

+++

14 Parteien wollen ins niedersächsische Parlament: SPD, CDU, Grüne, FDP, AfD, Die Linke, Freie Wähler, Die Partei, Piratenpartei, Tierschutzpartei, Humanisten Niedersachsen, Die Basis, Partei für Gesundheitsforschung und Volt. Auf dem Wahlzettel werden sie mit der Zweitstimme gewählt.

Für den Wahlkreis Neustadt/Wunstorf treten 7 Direktkandidaten an: Wiebke Osigus (SPD), Sebastian Lechner (CDU), Sandra Häntsch-Marx (Grüne), Jelger Tosch (FDP), Rocco Kever (AfD), Ralf Wetzel (Linke) und Birgit Nowack (Die Basis). Sie werden mit der Erststimme gewählt.

+++

Bislang geringe Wahlbeteiligung: Wie die Landeswahlleitern mitteilte, lag die Wahlbeteiligung nach einer Umfrage um 12.30 Uhr nur bei 24,59 %. Das sind rund 2,32 % Prozentpunkte weniger als bei der Landtagswahl vor 5 Jahren. Damals hatte die Wahlbeteiligung zur gleichen Zeit bei 26,91 % gelegen.

+++

Die ersten Hochrechungen von ARD und ZDF um 18 Uhr sehen die SPD als klaren Wahlgewinner: Bei rund 33 Prozent werden die Sozialdemokraten gesehen. Es wäre nur ein leichter Verlust von 3 Prozentpunkten gegenüber 2017. Die CDU schneidet schlechter ab mit prognostizierten 27,5 Prozent. Die Grünen legen stark zu und werden bei um die 14 Prozent gesehen. Ebenfalls stark zu legt die AfD mit rund 12 Prozent. Die FDP muss noch um den Einzug in den Landtag zittern – sie wird bei 5 Prozent gesehen. Die Linke wäre mit um die 3 Prozent weiterhin nicht mehr im Landtag vertreten.

+++

Wiebke Osigus und Sebastian Lechner (Archiv) | Foto: Deppe/Dombrowski

18.30 Uhr. Die ersten Ergebnisse für den Wahlkreis 32 (Neustadt/Wunstorf) liegen vor. Mit den ersten drei ausgezählten Wahllokalen liegen Wiebke Osigus (SPD) und Sebastian Lechner (CDU) mit rund 35,5 Prozent Kopf an Kopf.

+++

Stephan Weil (Archiv) | Foto: Achim Süß

18.45 Uhr. Stephan Weil (SPD) wird Ministerpräsident bleiben. „Wir haben gekämpft, und wir haben heute Abend gewonnen, liebe Freundinnen und Freunde“, sagte der Wahlgewinner am Abend vor seiner Partei in Hannover. Im Landtag gibt es nun eine linke Mehrheit. Denkbar sind neben der Fortführung der großen Koalition damit auch eine rot-grüne Regierung.

+++

19.15 Uhr. Über die Hälfte der Wahllokale in Neustadt/Wunstorf haben die Stimmen ausgezählt. Wiebke Osigus (SPD) setzt sich nun an die Spitze und führt aktuell mit rund 5 Prozentpunkten Vorsprung vor Sebastian Lechner (CDU).

+++

Wiebke Osigus zieht für Neustadt/Wunstorf in den Landtag (Archiv) | Foto: Deppe/Dombrowski

20.30 Uhr. Noch 2 Wahlstellen sind nicht ausgezählt, aber die Siegerin steht rechnerisch längst fest: Wiebke Osigus verteidigt ihr Landtagsdirektmandat deutlich und gewinnt zum zweiten Mal in Folge den Wahlkreis Wunstorf/Neustadt.

+++

21.40 Uhr. Vorläufiges Endergebnis für den Wahlkreis Wunstorf/Neustadt: Wiebke Osigus (SPD) gewinnt das Direktmandat für den Wahlkreis 32 mit 37,21 Prozent der Stimmen, gefolgt von Sebastian Lechner (CDU) mit 32,56 Prozent, Sandra Häntsch-Marx (Grüne) mit 11,69 Prozent und Rocco Kever (AfD) mit 11,56 Prozent. Birgit Nowack (Die Basis) erhielt 2,20 Prozent und Ralf Wetzler (Linke) 2,05 Prozent der Stimmen.

So wurde in Wunstorf gestimmt | Graphik: Auepost

Verteilung der Zweitstimmen im Wahlkreis: SPD 34,78; CDU 27,9; Grüne 13,41; AfD 11,19; FDP 5,16; Die Linke 2,06; Sonstige 5,49. Davon erhielt die erstmals angetretene Die Basis 1,22 Prozent der Stimmen und die Tierschutzpartei 1,56 Prozent.

Nur Wunstorfer Abstimmungsverhalten | Graphik: Auepost

+++

Zustimmung für Osigus in Wunstorf höher als in Neustadt: In Wunstorf überzeugte Wiebke Osigus mehr Wähler, sie erhielt hier 39 Prozent der Stimmen (vor Lechner mit 30,96). Im Bereich Neustadt schlug sie Sebastian Lechner zwar ebenfalls, aber weniger deutlich: In ihrer Heimatstadt erhielt Osigus 35,53 Prozent der Stimmen, Lechner kam auf 34,06 Prozent.

+++

Gewinne/Verluste: Bei den Wählern in Wunstorf verliert die CDU im Vergleich zur vorigen Wahl am stärksten, fast 6 Prozentpunkte weniger Zustimmung gibt es in der Stadt für die Christdemokraten. Auch die SPD büßt knapp 4 Prozentpunkte ein. Linke und FDP verlieren ebenfalls weiter an Zustimmung. Relativer Wahlgewinner sind in Wunstorf die Grünen, die ganze 7,12 Prozentpunkte dazugewinnen. Die AfD konnte 3,48 Prozentpunkte mehr Wähler von sich überzeugen. Auch die Klein- und Kleinstparteien wachsen, dort machten 3,4 Prozentpunkte mehr Wähler in diesem Jahr ihr Kreuzchen.

Änderungen im Wunstorfer Wahlverhalten | Graphik: Auepost

+++

Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis Neustadt/Wunstorf lag bei 65 %. 43.542 Stimmen wurden abgegeben, davon waren 445 ungültige Stimmen.

+++

1.00 Uhr: Das vorläufige Endergebnis steht fest. Die FDP hat mit 4,7 Prozent den Wiedereinzug ins Landesparlament verpasst. Stärkste Kraft wird die SPD mit 33,4 Prozent, gefolgt von der CDU mit 28,1 Prozent. Die Grünen erreichen 14,5 Prozent, die AfD kommt auf 10,9 Prozent und ist damit die vierte Partei im Landtag. Die Linke erreicht 2,7 Prozent, die übrigen Parteien 5,6 Prozent.

+++

Sitzverteilung im Landtag: SPD 57, CDU 47, Grüne 24, AfD 18.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …