Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Auftaktsitzung des neuen Wunstorfer Stadtrats: Riedel wird erste stellvertretende Bürgermeisterin

10.11.2021 • Redaktion • Aufrufe: 612

Die Mitglieder des frisch gewählten Wunstorfer Stadtrates kamen heute zu ihrer ersten Ratssitzung in der Otto-Hahn-Schule zusammen.

10.11.2021
Redaktion
Aufrufe: 612
Konstituierende Stadtratssitzung
Bürgermeister Piellusch (mit Amtskette) mit dem wiedergewählten Ratsvorsitzenden Rolf Herrmann und den Bürgermeisterstellvertretern Kirsten Riedel, Birgit Mares und Martin Pavel | Foto: Achim Süß

Wunstorf (red). Der neu gewählte Stadtrat trat am heutigen Mittwochabend zum ersten Mal – unter Coronaabstand – zusammen. Die Zahl der Zuschauer war begrenzt, alle in den Räumlichkeiten der Otto-Hahn-Schule trugen Mund-Nasen-Schutz.

Carsten Piellusch wurde als Bürgermeister vereidigt. Rolf Herrmann wurde einstimmig erneut zum Ratsvorsitzenden gewählt. Auch die stellvertretenden Bürgermeister wurden auf dieser konstituierenden Sitzung bestimmt und ebenfalls einstimmig gewählt. Erste Stellvertreterin von Carsten Piellusch ist Kirsten Riedel (SPD). Wunstorf hat damit nun eine erste stellvertretende Bürgermeisterin. Bislang hatte Ulrich Troschke (SPD) dieses Amt ausgeübt. Zweiter Stellvertreter ist Martin Pavel (CDU) und dritte Stellvertreterin Birgit Mares (Grüne).

Diese Reihenfolge geht nun mit der Fraktionsstärke der Parteien im Stadtrat einher. Bislang hatten die Grünen den 2. Stellvertreterposten besetzt. Mares (bislang 2. Stellvertreterin) und Pavel (bislang 3. Stellvertreter) tauschen somit die Plätze.

Stadtratsitze
Sitze und Mehrheiten im Wunstorfer Stadtrat: SPD und CDU bilden eigenständige Fraktionen, stimmen jedoch gemeinsam | Graphik: Auepost

Die bisherige Sitzordnung wurde trotz Zusammengehens von SPD und CDU, die sich zuvor auf eine Koalition verständigt hatten, beibehalten: Die Grünen nehmen weiterhin neben der SPD Platz und bilden mit dieser den linken Flügel. Die rechte Seite bilden CDU, FDP und AfD.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9778535
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …