Wunstorfer Auepost

Das Leben kehrt in die Innenstadt zurück

02.06.2021 • Daniel Schneider • Aufrufe: 827

In den vergangenen Tagen normalisierte sich der Alltag in der Wunstorfer Fußgängerzone – es wird wieder geshoppt und flaniert.

02.06.2021
Daniel Schneider
Aufrufe: 827
Die Fußgängerzone füllt sich wieder | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (ds). Es besteht Nachholbedarf an Normalität – und der Bedarf wird gedeckt. Die Inzidenz liegt stabil unter 50 – und das bedeutet nun wieder Einkaufen ohne Testpflicht oder Impfpassvorlegen, ohne Anmeldung und Vorabbuchung – und Eisdielen und Cafés bewirten ebenfalls wieder ohne Testpflicht im Freien. Nur für Innenräume der Gastronomie wird derzeit noch der Nachweis der Nichtinfektiosität bzw. Immunisierung benötigt. Auch Mund-Nasen-Bedeckung muss in der Fußgängerzone seit vergangener Woche nicht mehr getragen werden, die Gebotsschilder sind abmontiert. Stattdessen stehen nun vor manchen Geschäften Hinweise, dass man ohne Test und Anmeldung einfach hereinkommen möge.

Und das tun die Menschen. Zum wieder spontanen Einkaufen braucht niemand erinnert zu werden. Die Aufbruchstimmung scheint geradezu greifbar zu sein, das lange fehlende Gemurmel und geschäftige Treiben ist in die Fußgängerzone zurückgekehrt. Volle Einkaufstüten werden getragen, vor den Geschäften bilden sich kleine Warteschlangen, wenn die Höchstzahl an zulässigen Kunden – aktuell je nach Ladengröße ein halbes Dutzend bis einige Dutzend Kunden – bereits überschritten ist.

Aber man bleibt vorsichtig. Bekannte halten – mit Mindestabstand – ein Schwätzchen, die Eisdielen sind gut besucht, aber noch nicht überfüllt. Kinder spielen am Kuhbrunnen. Es ist stellenweise so voll, dass sich Kleinkinder bei ihren Eltern beschweren, dass sie nicht auf ihren Rädern und Rollern fahren können, ohne an andere Leute zu stoßen. Für die Allerjüngsten bedeutet plötzlich so viel Enge in der Öffentlichkeit tatsächlich eine ganz neue Erfahrung. Man kommt sich nicht zu nahe, aber schiebt sich wie früher wieder aneinander vorbei. Auch deswegen dürften viele weiterhin Maske beim Flanieren tragen, aber viele Gesichter sind nun auch unverhüllt in der Fußgängerzone unterwegs.

Weitere Lockerungen in Reichweite

Wenn Ende der Woche die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 35 liegt, dürften weitere Lockerungen in Kraft treten: Dann entfällt für den Einzelhandel auch die Kundenzahlbeschränkung, und die Gastronomie darf auch im Innenbereich ohne Testpflicht oder Immunitätsnachweis bewirten.

[Anzeige]

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:
Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779945
info@auepost.de

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:

Artikelarchiv

Auepost auf …