Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Die Wunstorfer Volksbank ist umgezogen

20.06.2024 • Redaktion • Aufrufe: 2583

Die Volksbank residiert in Wunstorf nicht mehr in der Fußgängerzone – nur die Geldautomaten bleiben vorerst. Am Montag wurde die neue Filiale an der Hagenburger Straße geöffnet.

20.06.2024
Redaktion
Aufrufe: 2583
Die alte Filiale in der Fußgängerzone ist nun nur noch Geldautomatenstandort | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Bislang hatten alle in Wunstorf vertretenen Banken eines gemeinsam – sie waren in oder nahe der Fußgängerzone angesiedelt: Stadtsparkasse Wunstorf, Sparkasse Hannover, Volksbank in Schaumburg und Nienburg, Commerzbank sowie Postbank boten Gelddienstleistungen zentral in der Altstadt an. Das ändert sich nun. Die Postbank ist völlig verschwunden, und die Volksbank ist an ihren neuen Standort umgezogen – direkt in ihren Neubau an der Sölterkreuzung, das auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses errichtet wurde, dem die Kreuzung ihren inoffiziellen Namen verdankt.

Neue Filiale seit Montag geöffnet

Als der Bau begonnen wurde, hieß das Institut noch „Volksbank Nienburg“, mittlerweile wurde mit der Volksbank in Schaumburg zu einer größer aufgestellten Bank fusioniert. Der neue Name „Volksbank in Schaumburg und Nienburg“ soll an der neuen Wunstorfer Dependance mit der Anschrift Hagenburger Straße 1 jedoch nicht zu sehen sein, an der Fassade soll nur die Bezeichnung Volksbank angebracht werden.

Das Team der Wunstorfer Volksbank-Filiale | Foto: Volksbank in Schaumburg und Nienburg

Die neue Volksbank selbst residiert nur im Erdgeschoss, allerdings nun auf 800 Quadratmetern inklusive Lounge-Ecke. Das insgesamt vier Stockwerke umfassende Gebäude ist überdies Geschäfts- und Ärztehaus.

Am 17. Juni wurde unter der neuen Adresse zum ersten Mal geöffnet, die alte Filiale in der Langen Straße war im gleichen Zuge geschlossen worden. Nur die Geldautomaten dort sind vorerst weiterhin nutzbar.

[Anzeige]
[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Oliver sagt:

    Was bedeutet „vorerst“?

    Wäre schön, wenn für Volksbank-Kunden weiterhin die Möglichkeit bliebe, in der Fußgängerzone Geld oder Kontoauszüge zu ziehen, anstatt dafür erst so weit rausfahren zu müssen…

  • nanouk sagt:

    Der Neubau ist dummes Zeug, mehr nicht, Kundenfreundlich ist das nicht mehr. Ach ja, wen jucken noch unsere ältere Generation?? Niemanden

  • Detlev Ulrich Aders sagt:

    Samstag ist am neuen Standort „Tag der offenen Tür“. Wir freuen und drauf. ABER Was passiert mit dem alten Gebäude? Noch ein weiterer Leerstand? Zum Thema „Leerstände“: Rossmann zieht in die Räume von MÄC Geiz zzgl. ehemaligem Ledergeschäft; Nachnutzung der Fläche von Rossmann? Die derzeitige Entwicklung der Innenstadt bereitet meinen Kollegen und mir wirklich Sorgen.

  • Basti g. sagt:

    Die neuen Automaten am neuem Standort sind ab 22.30 Uhr nicht mehr erreichbar echt schade

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …