Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Was man alles mit dem neuen Auepost Extrablatt machen kann (Folge 1)

12.04.2022 • Redaktion • Aufrufe: 786

Warum macht ihr nun noch eine zweite Zeitung? – Weil man mit der bisherigen nicht so gut Fisch einwickeln konnte …

12.04.2022
Redaktion
Aufrufe: 786

Das Auepost-Magazin darf in der Stadt inzwischen als etabliert gelten. In wenigen Tagen erscheint mittlerweile Ausgabe Nr. 22. Doch es gab in Wunstorf auch mal jemanden, der sagte: „Die Auepost würde ich nicht mal zum Fisch-Einwickeln nehmen!!“

Das konnten wir natürlich nicht auf sich beruhen lassen. Als investigatives Journal haben wir es selbstverständlich überprüft – und fanden nach aufwändiger Recherche heraus: Ja, stimmt. Mit Hochglanzbroschüren lässt sich tatsächlich nur schwer Fisch verpacken.

Die Lösung

Im April 2022 haben wir daher reagiert und erstmals unser „Extrablatt“ gedruckt – die Auepost gibt es nun also auch auf klassischem Zeitungspapier. Mit unsererm Ergänzungsprodukt im Portfolio sollten Beschwerden dieser Art nun der Vergangenheit angehören, so der geheime Plan hinter der Aktion.

Um letzte Zweifel auszuräumen, haben wir den Praxistest gemacht und die Zeitung an einer Steinhuder Fischbrötchenbude einem Härtetest unterzogen:

Test bestanden – und wieder einen Leser mehr glücklich gemacht.

Dank an Peter H. aus S. für die Überwachung und Durchführung des Versuchsaufbaus.

In der nächsten Folge: „Wenn der Keilriemen reißt …“

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Dieter sagt:

    Früher – als noch alles besser war – viel früher wurde die Zeitung ge 8 telt, aufeinen im Plumpsklo an der Wand eingeschlagenen Nagel angestekt. So hatte man nie – wie heute – Probleme mit dem Toilettenpapier. Innen, an der Tür stand dan noch folgender Spruch:

    HIER DRÜCKT DER MENSCH MIT ALLER KRAFT,
    FÜR DIE NOTLEIDENDE LANDWIRTSCHAFT!

    Frohe Ostern allen Lesern, und noch nen Spruch:

    Wenn die Nonnen singen in den Klostern, dann ist Ostern.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …