Wunstorfer Auepost

+++ Wetterwarnung +++ Schwere Sturmböen +++ Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen aus Südwest +++ Umstürzende Bäume möglich +++ Auf herabfallende Gegenstände achten +++

[Anzeige]

Garten- und Balkonwettbewerb in Wunstorf

03.02.2024 • Redaktion • Aufrufe: 963

Die Stadt veranstaltet wieder einen Wettbewerb für Wunstorfer Garten- und Balkonbesitzer. Wer Garten oder Balkon in diesem Jahr nach ökologischen Maßstäben umgestaltet, hat die Chance auf Preise bis zu 400 Euro (Garten) oder 200 Euro (Balkon).

03.02.2024
Redaktion
Aufrufe: 963
Garten- und Balkonwettbewerb | Quelle: Stadt Wunstorf

Wunstorf (red). Wer für dieses Jahr mit dem Gedanken gespielt hatte, seinen Garten oder Balkon nach ökologischen Aspekten umzugestalten, der bekommt nun einen zusätzlichen Anreiz: Das Klimamanagement der Stadt Wunstorf hat erneut einen Garten- und Balkonwettbewerb initiiert:

Privatpersonen, die einen Garten, Vorgarten oder Balkon besitzen, können an dem Wettbewerb teilnehmen. Der Fokus liegt dabei auf der Umwandlung hin zu ökologisch wertvollen Flächen. Dabei kann sowohl mit heimischen und vielfältigen Bepflanzungen als auch Angeboten für die Tierwelt gepunktet werden.

Mit dem Wettbewerb möchte die Stadt Wunstorf für das Thema sensibilisieren und die Wunstorfer zur Umwandlung und damit ökologischen Aufwertung ihrer Flächen anregen. Die besten Einsendungen dürfen sich über Geldpreise in Höhe von insgesamt 1.050 Euro freuen.

Vorher-Nachher-Bilder wichtig

Um an dem Wettbewerb teilnehmen zu können, muss ein Bewerbungsbogen ausgefüllt und per E-Mail oder Brief eingesendet werden. Ein wichtiger Bestandteil der Bewerbungsunterlagen ist aussagekräftiges Bildmaterial. Hierzu sollen bereits jetzt Fotos vom Garten oder Balkon gesammelt werden, damit die vorgenommenen Veränderungen und die damit einhergehenden ökologischen Verbesserungen dokumentiert werden können.

Infoplakat zum Wettbewerb | Foto: Stadt Wunstorf

Eine Jury wird nach Bewerbungsfristende am 16. August 2024 das Material prüfen und die besten Einsendungen vor Ort besichtigen. Sowohl der Bewerbungsbogen als auch weitere Informationen zum Wettbewerb sind auf der städtischen Website abrufbar oder können bei der Klimaschutzmanagerin Franziska Dröge per E-Mail oder unter Telefon (05031) 101-349 angefordert werden.

Balkone und Gärten/Vorgärten treten dabei nicht gemeinsam gegeneinander an, sondern werden getrennt gewertet. Dies drückt sich auch in den ausgelobten Preisen aus: Der erste Platz für einen Garten wird mit 400 Euro belohnt, der beste Balkon mit 200 Euro. Der drittplatzierte Garten erhält noch 100 Euro, der drittplatzierte Balkon 50 Euro.

Infoveranstaltung am 20. Februar

Passend zum Wettbewerb findet am 20. Februar in der Abtei eine kostenfreie Infoveranstaltung „Mein Weg zum naturnahen Garten“ statt: Klima- und Artenschutz beginnt bereits im eigenen Garten oder auf dem eigenen Balkon, doch wie kann ich meinen Garten oder Balkon ökologisch aufwerten? Was ist überhaupt ein naturnaher Garten? Diese und weitere Fragen werden dabei geklärt. Alle Wunstorfer können sich dort nützliche Tipps zur Umgestaltung der eigenen Flächen holen. Landschaftsgärtnerin und Diplom-Ingenieurin Ellen Bielert wird in das Thema einführen und mit zahlreichen Hintergrundinformationen die Bedeutung naturnaher Gärten erläutern. Anschließend wird Uwe Wolf, Teilnehmer des Wettbewerbes im vergangenen Jahr, seinen eigenen naturnahen Garten vorstellen.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 20. Februar 2024 von 18 bis 19.30 Uhr im Saal der Abtei (Wasserzucht 1, 31515 Wunstorf) statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Eingeladen sind alle Bürger aus Wunstorf, die sich zum Thema naturnahes Gärtnern informieren und ins Gespräch kommen möchten.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …