Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Steinhuder Ukraine-Flüchtlinge besuchen den Zoo Hannover

03.08.2022 • Redaktion • Aufrufe: 523

Für eine Gruppe Ukrainer aus der Steinhuder Flüchtlingsunterkunft wurde ein Zoobesuch aus Spenden organisiert. Interessant waren für die Besucher die unterschiedlichen Zoo-Gestaltungen in Deutschland und der Ukraine.

03.08.2022
Redaktion
Aufrufe: 523
Ausflug der ukrainischen Bewohner nach Hannover | Foto: Johanniter

Wunstorf/Hannover (red). Acht Kinder und 28 Erwachsene aus der Johanniter-Unterkunft für Geflüchtete in Steinhude erlebten in der vergangenen Woche einen Tag im Erlebniszoo Hannover. Die Mitarbeiter der Flüchtlingsunterkunft hatten einen Ausflug für die in der Unterkunft Wohnenden organisiert, um ein wenig mehr Normalität in den Alltag der Menschen zu bringen.

Tiere ungewohnt nah

Mit einem Bus der Firma Block Reisen ging die Fahrt nach Hannover in den dortigen Erlebniszoo. Vor Ort angekommen, teilte sich die gesamte Gruppe in drei kleinere Gruppen auf, um den Zoo zu erkunden. Für alle war es ein besonderes Erlebnis, da Zoos in Deutschland anders angelegt sind als Zoos in der Ukraine: Freigehege kannte die Gruppe aus den ukrainischen Zoos in dieser Form nicht, und so kamen viele den Tieren nun erstmals viel näher. Besonders die Seerobbenfütterung beeindruckte und stellte einen Höhepunkt des Besuches dar.

Finanziert wurde der Ausflug mit Geldern, die den Johannitern für die Flüchtlingsarbeit von Wunstorfern gespendet worden waren.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …