Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Bogensport: Benjamin Buchner vom BSC Wunstorf belegt Platz 8 bei der Deutschen Meisterschaft in Wiesbaden

13.09.2022 • Redaktion • Aufrufe: 431

Am vergangenen Wochenende wurde die Deutsche Meisterschaft Bogen in Wiesbaden ausgetragen. Benjamin Buchner vom Bogensportclub Wunstorf belegte Platz 8.

13.09.2022
Redaktion
Aufrufe: 431
Benjamin Buchner (Mitte) an der Schießlinie während der DM in Wiesbaden | Foto: privat

Wiesbaden/Wunstorf (red). Als einziger Schütze des BSC Wunstorf hatte sich Benjamin Buchner für die Deutsche Meisterschaft Bogen im Freien qualifiziert, die am Wochenende in Wiesbaden ausgetragen wurde. Es war bereits seine zweite Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr. Im Winter hatte der Blankbogenschütze gemeinsam mit seiner Frau Franziska an der DM Halle in Berlin teilgenommen und dort den 7. Platz belegt.

Sein Ziel für die DM in Wiesbaden war ein Platz unter den Top 10 gewesen – und Buchner hat es erreicht. Dabei waren die Bedingungen alles andere als gut. Es goss in Strömen auf dem Kunstrasenplatz im Stadion des SC Meso-Nassa. Schon zu Beginn war Buchner komplett durchnässt. Von diesen widrigen Umständen ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen. Schon das Einschießen lief gut. Auf eine Distanz von 50 Metern galt es, die Pfeile ins Gold zu treffen.

8. Platz

Es wurden immer 6 Pfeile geschossen, eine sogenannte Doppelpasse. Lediglich zu Beginn des Turniers in der ersten Passe war Benjamin noch etwas aufgeregt und erzielte 41 Ring. Von da an ging es mit voller Konzentration und guter Leistung weiter.

Bogenschützen treten in Wettbewerben je nach verwendeter Bogenart in unterschiedlichen Klassen an: Während z. B. die von Olympia bekannten Recurvebogenschützen Hilfsmittel wie Visiere oder Stabilisatoren verwenden, zielen Blankbogenschützen allein mit dem "blanken" Bogen.

Im ersten Durchgang, mit den ersten 36 Pfeilen, erzielte Buchner 282 Ring. Im zweiten Durchgang konnte er noch eine Schippe drauflegen: Mit 296 Ring schoss er sogar besser als Markus Möhring, der aktuell den deutschen Rekord mit 639 Ring hält. Möhring schoss mit Buchner auf dieselbe Scheibe, erzielte jedoch nur 291 Ring im 2. Durchgang. Benjamin Buchner konnte sein Glück gar nicht fassen: Mit 580 Ring belegte er den wohlverdienten 8. Platz ganz knapp vor Andreas Lambion vom SV Arolsen, der zwar dasselbe Ergebnis hatte (auch 9 Treffer in die 10), doch Buchner hatte ein X mehr (Treffer in die „absolute Mitte“). Es war das zweitbeste Ergebnis, das Buchner jemals geschossen hatte.

Verein beendet die Freiluftsaison mit großem Zulauf

Am 23. September kann es ihm Hans-Hermann Koch nachmachen – dieser nimmt dann an der DM WA 3D in Villingen-Schwenningen teil. Dieses Wochenende sind jedoch zunächst einmal alle Schützen des BSC Wunstorf gefordert: Zum Abschluss der Freiluftsaison findet das traditionelle Pokalschießen statt. Sportleiter Lars Bergert ist zufrieden mit der großen Resonanz. Im Anschluss findet ein gemeinsames Grillen statt, an dem auch weitere Vereinsmitglieder teilnehmen – so viele wie noch nie.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …