Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Wieder Papiertonnenbrände in Wunstorf

07.09.2023 • Redaktion • Aufrufe: 2225

Erneut ist es in der Stadt zu nächtlichen Brandstiftungen gekommen. Zur Brandserie im August gibt es jedoch einen Unterschied: Nun haben der oder die Täter auch private Müllcontainer im Visier. Die Feuerwehr musste gleich zu drei Bränden ausrücken.

07.09.2023
Redaktion
Aufrufe: 2225
Feuerwehr bei der Bekämpfung eines Containerbrandes in Wunstorf (Symbolbild) | Foto: Deppe/Dombrowski

Wunstorf (red). In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in der Stadt erneut zu Brandstiftungen. Wieder brannten Papiertonnen, diesmal hatten es die bislang unbekannten Täter aber offenbar nicht auf die Wertstoffsammelplätze abgesehen, sondern zündeten an den Straßen stehende private Papiertonnen an.

Verletzt wurde niemand, die Brände verursachten jedoch Sachschäden. Die Polizei gibt insgesamt drei Fälle an, wobei in einem Fall das Feuer auf einen angrenzenden Gartenzaun übergegriffen habe. Alle Brände mussten von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Feuerwehr meldete, dass sowohl Papiertonnen als auch Papiercontainer gebrannt hätten.

Wiederholungstaten?

Die Polizei Wunstorf ermittelt derzeit, ob es einen Zusammenhang mit der Brandstiftungsserie von Mitte August gibt. Ob dies der Fall ist, könne aktuell noch nicht gesagt werden: Ein Tatzusammenhang könne „derzeit nicht begründet werden“, teilte Ermittlungsleiter Benjamin Schmidt vom Kommissariat Wunstorf mit.

Brandspuren an einer Wertstoffinsel in Wunstorf – hier fehlen die Papiercontainer nach wie vor | Foto: Daniel Schneider
An anderen Wertstoffinseln sind die Papiertonnen inzwischen zurückgekehrt | Foto: privat

Im August war es zu der Brandserie gekommen, bei der innerhalb kurzer Zeit bald ein Dutzend Altpapiercontainer auf Wertstoffinseln in Flammen aufgegangen waren. Der Entsorger aha hatte daraufhin als Präventivmaßnahme auch noch die wenigen verbliebenen Container in bestimmten Ortsteilen entfernt. Mittlerweile sind jedoch neue Container an einigen Wertstoffinseln wieder aufgestellt worden.

Zeugenhinweise zu den Vorfällen oder zu verdächtigen Personen nimmt das Polizeikommissariat Wunstorf unter Telefon (05031) 9694-0 entgegen.
[Anzeige]
[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Grit D. sagt:

    Was soll Das?!

    Mir fehlt für derartigen Vandalismus jegliches Verständnis und kann nur darauf hoffen, dass diese Leute ermitteln werden können- mit für die sehr spürbaren Konsequenzen.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …