Wunstorfer Auepost

Stadtgespräch /

Polizeifahrzeug Wunstorf

Großenheidorn (red). Gestohlene Werbe-Bratwürste finden am Steinhuder Meer bekanntermaßen schnell wieder zu ihren Besitzern zurück – und auch Werbeschilder bleiben nicht lange verschwunden. Nur kurz waren zwei mutmaßliche Schilderdiebe im Besitz ihrer Beute: Am vergangenen Freitag gegen 14.15 Uhr hatten ein 31-Jähriger und ein 35-Jähriger ein Werbeschild aus einem Vorgarten in der Großenheidorner Strandstraße entwendet. […]

Autoteilediebstahl in großem Stile: Gleich fünfmal wurden in den vergangenen Tagen Katalysatoren von abgestellten Autos weggeflext.

Räuberischer Diebstahl im Supermarkt: Als ein Ladendieb auf frischer Tat ertappt wird, greift er das Personal an und bedroht es mit einer zerbrochenen Glasflasche.

Spiegel-sichern-Schild

Als ein Autobesitzer am Samstag in der Langen Straße bemerkte, dass ihm ein anderes Auto gerade den Außenspiegel am geparkten Wagen beschädigt hatte, nahm er die Verfolgung auf.

Es könnte eines der grausamsten Verbrechen darstellen, das die Stadt in neuerer Zeit erlebt hat. Die Tat wird die Stadt verändern, es wird nicht nur bei den direkt Betroffenen tiefe Spuren hinterlassen. Die Umstände erschüttern auch uns zutiefst. Wir möchten an dieser Stelle nicht weiter berichten und stellen die Berichterstattung über das Geschehen ein. Aus […]

Der in Wunstorf getötete Junge starb an „stumpfer Gewalteinwirkung“ – möglicherweise an Steinwürfen. Er war dabei wehr- oder arglos.

Ein 14-Jähriger ist in Wunstorf gestorben. Die Ermittlungen sind noch längst nicht abgeschlossen. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen. Nicht nur an der Schule, auf die die beiden Jugendlichen gingen, herrscht Ausnahmezustand. Die Spekulationen in der Stadt über Tatverlauf und Hintergründe reißen nicht ab.

Am Dienstag kam es zwischen Lindhorst und Sachsenhagen zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin des Unfallwagens überlebte und wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Seit der Nacht haben Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr mit einem Großaufgebot nach einem mutmaßlich getöteten Kind in der Nähe der Bahnstrecke im Luther Forst gesucht – in einem Waldstückchen wurde das Opfer vermutet. Der Bahnverkehr war massiv gestört. Die Suche wurde gegen Mittag eingestellt, nachdem das Kind tot in Blumenau gefunden wurde. Ein ebenfalls 14-Jähriger wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Parkplatz Westaue

Ausnahmen für gehwegparkende Lehrkräfte sind nicht möglich, bekräftigt die Stadtverwaltung nach Kritik aus dem IGS-Kollegium an hohen Verwarnkosten. Stattdessen gebe es schon für Lehrer reservierte Parkplätze – man müsse sie nur richtig verteilen.

Nicht nur bei den Innenstadthändlern liegen die Nerven blank wegen zu geringem Parkplatzangebot in Wunstorf. Auch im Kollegium der IGS kommt man an Grenzen. Ein Pädagoge, der oft keine legale Parkmöglichkeit mehr vorfindet, wirft der Stadt das Abkassieren mit hohen Verwarngeldern vor – und Untätigkeit bei der Problemlösung. Die Stadt solle „endlich aufwachen“.

Polizeifahrzeug Wunstorf

Auhagen (red). Am gestrigen Samstag, den 21. Januar, kam es zu einer Fahrerflucht in Auhagen. Um 18:15 Uhr war ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug im Aschenweg rückwärts gefahren und hatte dabei den Gartenzaun eines Grundstückes beschädigt. Danach beging der Verursacher Fahrerflucht, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Die Polizei in Hagenburg […]

Hagenburg (red). Zwischen Freitagmittag und Samstagnachmittag um 14.30 Uhr wurden von unbekannten Tätern in Hagenburg die Reifen von zwei geparkten Fahrzeugen eingestochen. Die Taten geschahen in den Straßen Hopfengarten und Vorm Tore. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Hagenburg unter Telefon (05033) 98013-0 entgegen.