Wunstorfer Auepost

Kunst (nicht!) im Turm – aber in der Kirche

14.07.2021 • Redaktion • Aufrufe: 288

Die Kunst kommt zurück in die Kirche: Das FORUM Stadtkirche eröffnet am 18. Juli die bekannte Ausstellungsreihe unter Coronabedingungen und plant weitere Termine.

14.07.2021
Redaktion
Aufrufe: 288
Kunst im Turm
Das FORUM Stadtkirche bringt wieder Kunst in die Kirche | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Das FORUM Stadtkirche Wunstorf eröffnet am kommenden Sonntag, den 18. Juli, ab 16 Uhr die Ausstellung „Kunst im Turm“ 2021 – in diesem Jahr nicht im Turm, dafür aber an sämtlichen Innenwänden der Stadtkirche. Die Corona-Pandemie sowie die umfangreiche Renovierung der Stiftskirche erlauben nur diese Art der Durchführung.

Bis Sonntag, den 8. August 2021, werden Bilder und Collagen von Elina Goldstein (Erlangen), Uwe Jungbluth (Wunstorf), Rudolf Kaplan (Hennef) und Micha Kloth (Lamspringe) gezeigt. Zu den regulären Öffnungszeiten (Sonntag: 12 Uhr bis 18 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag: 15 Uhr bis 18 Uhr, Montag und Freitag: geschlossen) gelten jeweils die tagesaktuellen Bestimmungen des niedersächsischen Corona-Stufenplans für den Besuch von Ausstellungen. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ist in jedem Fall erforderlich. Der Turm der Stadtkirche darf weiterhin nicht erklommen werden.

Lockvogel
„Der Lockvogel“ gehört zu den Exponaten | Foto: privat

Konzert und Schatzsucher

„Wir freuen uns, endlich wieder Veranstaltungen in der Stadtkirche anbieten zu können“, beschreibt Hans Heinrich Hanebuth, als erster Vorsitzender, die Aufbruchstimmung im Verein. Über die „Kunst im Turm“ hinaus plant das FORUM, neben der regelmäßigen Stillen Stunde jeden Donnerstagabend in den verbleibenden Monaten des Jahres 2021 noch mehrere Konzerte durchzuführen. Eine weitere Ausstellung („Schatzsucher: wunstorf – ein experiment“) vom 3. bis 17. Oktober dient als Vorbereitung der auf 2022 verschobenen Feierlichkeiten des Stadt- und Stiftsjubiläums.

Hanebuth weiter: „Zusätzlich gestalten wir den Wandel des Vereins FORUM Stadtkirche. Am 20. September wollen wir gerne unsere Mitgliederversammlung des Jahres 2021 realisieren. Bereits im Januar 2022 erfolgt dann die Neuwahl unseres Vorstandes.“ Hanebuth hofft für den Verein auf zunehmende Normalität: „Wir planen bereits ein umfangreiches FORUM-Programm 2022 bis 2024.“

[Anzeige]

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:
Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779945
info@auepost.de

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:

Artikelarchiv

Auepost auf …