Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Neues von der Laienspielgruppe Großenheidorn

29.09.2021 • Redaktion • Aufrufe: 284

Die Laienspielgruppe Großenheidorn kam zur Jahreshauptversammlung zusammen – und appelliert an alle Fans, sich impfen zu lassen. Ab kommendem Jahr soll es wieder Aufführungen geben, geprobt dafür wird ab diesem Oktober.

29.09.2021
Redaktion
Aufrufe: 284
Laienspielgruppe
Hauptversammlung der Laienspielgruppe | Foto: privat

Großenheidorn (red). Lange ist es her, dass, durch Corona bedingt, sich die Mitglieder der Laienspielgruppe treffen konnten. Alle brennen darauf, ihr Publikum wieder zu begeistern. Das merkte man bei der Jahreshauptversammlung. Hier waren alle Teilnehmer geimpft, und man saß mit entsprechendem Abstand am Ort der Proben und Aufführungen bei der Kirchengemeinde Steinhude.

Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen. Unter der bewährten Leitung von Andreas Ripphoff und Henning Langrehr-Jurisch geht die Laienspielgruppe in die neue Saison. Da alle geimpft sind, steht den Proben des Stückes „Miss Sophies Erbe“ ab Oktober nichts im Wege.

Ehrungen

Ein weiterer Höhepunkt der Hauptversammlung waren die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. 10 Jahre Mitgliedschaft verzeichnen Rolf Schröpfer, Marvin Schulz, Birgit Bonnet, Edeltraud Pluntke, Günter Bonnet, Jenny Sieverling, Martin Ritz, Detlef Scharff, Yvonne Scharff, Kathrin Sempf-Wunnenberg, Klaus-Reiner Sempf, Robert Schusser, Tanja Höhne, Wolfgang Hein, Ingola Büsselberg, Kerstin Seehausen, Rolf Sieverling, Andreas Büsselberg, Sabine Schulz, Andreas Schulz. 25 Jahre dabei sind Alma Ripphoff, Andreas Ripphoff, Dieter Höhne, Dirk Höhne, Dietmar Rintelmann, Jürgen Ulrich, Gabi Rintelmann, Elke Ulrich, Hannelore Hillerdt, Karl-Heinz Hillerdt, Peter Knittel und Helga Wacker.

Ehrung
Ehrung von „Urgestein“ Peter Knittel durch Andreas Ripphoff, Günter Bonnet und Christin Rennhack | Foto: privat

Der Vorstand dankte für die vielen geleisteten Aktivitäten. Übrigens besteht die Laienspielgruppe im Jahr 2024 schon 50 Jahre. Auf das Jubiläum darf man gespannt sein.

Eintrittskarten bleiben gültig

Wenn Corona es zulässt, sind wieder Auftritte für 2022 geplant, die mit dem Osterball beginnen sollen. Selbstverständlich behalten die Eintrittskarten der durch Corona ausgefallenen Stücke ihre Gültigkeit. Ab wann getauscht werden kann, wird die Laienspielgruppe rechtzeitig bekannt geben. Ein Appell der Laienspieler geht jedoch an das treue Publikum: „Leute, lasst Euch bitte alle impfen.“

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9778535
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …