Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Vortragsreihe 2023/24: Heimatverein stellt Programm vor

18.09.2023 • Redaktion • Aufrufe: 1114

Im kommenden Jahr besteht die 1974 neugebildete Stadt Wunstorf seit 50 Jahren. Der Heimatverein legt dazu einen Schwerpunkt seiner neuen Vortragsreihe auf diesen Aspekt der Stadtgeschichte. Aber auch die Eisenbahngeschichte, das Kaliwerk und die Grafen von Wunstorf sind Thema.

18.09.2023
Redaktion
Aufrufe: 1114
Heimatverein Wunstorf (Symbolbild)

Wunstorf (red). Das Vortragsprogramm für 2023/24 des Heimatvereins Wunstorf steht. Bereits am kommenden Donnerstag, den 21. September, beginnt die neue Saison mit dem ersten Vortrag in der Abtei zum Thema Zukunft Kaliwerk Bokeloh. Die Vorträge finden wegen der hohen Publikumsnachfrage weiterhin nicht mehr im Heimatverein selbst, sondern in der Abtei und teilweise auch in der Stadtkirche statt.

Zahlreiche Gastvortragende hat der Heimatverein für die kommenden Monate gewinnen können, darunter auch wieder Prof. Dr. Michael Rothmann vom Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover, dessen Vortrag zu den Grafen von Wunstorf schon geplant gewesen war, aber zuletzt leider entfallen musste.

Sicht der Ortsteile rückt in den Mittelpunkt

Während bei der Vorsaison der thematische Schwerpunkt auf „1150 Jahre Stadt und Stift Wunstorf“ lag, nimmt man für die nun kommende Saison die Sicht der Ortsteile auf Wunstorf stärker in den Fokus: In mehreren Vorträgen innerhalb der Reihe wird auf das 1974 neu entstandene Wunstorf durch die Brille der Kernstadt, des Butteramtes, Großenheidorns, Steinhudes, Kolenfelds und Luthes geblickt.

Das Oberthema Gebietsreform, das Wunstorfs ehemaliger Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt zu Jahresanfang im Heimatverein anlässlich des bevorstehenden 50-jährigen Bestehens der neugebildeten Stadt begründet hatte, wird damit unter dem Stichwort „Neue Stadt Wunstorf“ fortgeführt. Dazu kommt ein Vortrag von Dieter Kohser zur Eisenbahngeschichte nicht nur in Wunstorf.

In der Regel finden die Vorträge am 3. Donnerstag im Monat in der Abtei statt. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag in der Stadtkirche findet in Kooperation mit dem Forum Stadtkirche statt. Die jeweiligen Vorträge werden im Einzelnen auch im Veranstaltungskalender der Auepost veröffentlicht.

[Anzeige]

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …