In eigener Sache

Das war die Eröff­nungs­fei­er des „Quar­tier No. 6“

Am ver­gan­ge­nen Sonn­abend fand die gro­ße Ein­wei­hungs­fei­er im Quar­tier No. 6 statt – in dem auch die Aue­post künf­tig ent­steht. Mit zahl­rei­chen gela­de­nen und spon­ta­nen Gäs­ten fei­er­ten wir den Ein­zug in der Wunstor­fer Fuß­gän­ger­zo­ne.

Schrift­zug am Fens­ter des Quar­tier No. 6 Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am 6. Okto­ber 2018 war es so weit: Das Datum mar­kier­te den Start­schuss für das „Quar­tier No. 6“, in dem künf­tig Aue­me­di­en und Lei­ne­form resi­die­ren und die Wunstor­fer Aue­post ent­steht. Mit vie­len Gäs­ten fei­er­ten wir am Sonn­abend den Ein­zug, prä­sen­tier­ten uns und unse­re neu­en Räum­lich­kei­ten, die in krea­ti­ver Eigen­leis­tung inner­halb weni­ger Wochen hoch­ge­zo­gen wur­den.

Start­hil­fe“ für das Quar­tier No. 6

Bis zum spä­ten Abend vor dem Eröff­nungs­ter­min wur­de noch im „Quar­tier“ gewer­kelt, um den gro­ßen Tag per­fekt gelin­gen zu las­sen. Doch dann pas­sier­te das Mal­heur: Als ein Fahr­zeug gera­de mit den letz­ten nicht mehr benö­tig­ten Werk­zeu­gen, Bau­ma­te­ria­li­en und Farb­ei­mern bela­den wur­de, ging auf ein­mal nichts mehr: Weni­ge Stun­den vor der Eröff­nung stand genau dort, wo bald die Emp­fangs­ti­sche ste­hen wür­den, ein defek­ter Kom­bi mit offen­sicht­li­chem Elek­tro­nik­scha­den. Ein wei­te­rer Wagen wur­de ver­geb­lich für Start­hil­fe dazu­ge­holt.

Bis in die Nacht wur­de die Eröff­nung vor­be­rei­tet | Foto: Dani­el Schnei­der

Zunächst soll­te der Wagen dann ein­fach auf den nächs­ten Park­platz gescho­ben wer­den, doch dort ange­kom­men, stell­te sich her­aus, dass sich sogar die Fens­ter nicht mehr hoch­fah­ren lie­ßen … Also alles wie­der auf Anfang – und doch den Pan­nen­dienst geru­fen. Wer am Frei­tag­abend noch durch die Fuß­gän­ger­zo­ne schlen­der­te, konn­te daher die schrä­ge Sze­ne beob­ach­ten, wie die Quar­tier-Crew mit ver­ein­ten Kräf­ten ein Auto durch die Nord­stra­ße schob. Der extra aus Han­no­ver anrü­cken­de „gel­be Engel“ bekam das Pro­blem in den Griff – und ret­te­te mit sei­nem letz­ten Ein­satz an die­sem Tag die Eröff­nungs­fei­er von Aue­me­di­en, Aue­post und Lei­ne­form, nach­dem er zuvor schon 15 wei­te­re Auto­fah­rer aus der Not befreit hat­te.

Nächt­li­cher ADAC-Ein­satz vorm Aue­post-Haupt­quar­tier | Foto: Dani­el Schnei­der
Herr Fuh­len­rie­de vom ADAC gibt „Start­hil­fe“ für das Quar­tier No. 6 | Foto: Dani­el Schnei­der

Die Eröff­nung

Am 6. Okto­ber um 12 Uhr war es dann so weit: Die Türen des Quar­tiers No. 6 öff­ne­ten sich für die Öffent­lich­keit. Per­sön­lich ein­ge­la­den war die unmit­tel­ba­re Nach­bar­schaft der Alt­stadt aus Han­del und Wirt­schaft. Doch auch zahl­rei­che Neu­gie­ri­ge wag­ten einen spon­ta­nen Blick hin­ter die Kulis­sen der neu­en Büro­ge­mein­schaft und kamen mit uns ins Plau­dern. Gute Gesprä­che, Gedan­ken- und Infor­ma­ti­ons­aus­tausch bil­de­ten den Auf­takt. Das Quar­tier No. 6 stand für Besich­ti­gun­gen offen.

Das Quar­tier war­tet auf sei­ne Gäs­te | Foto: Dani­el Schnei­der

Vie­le nutz­ten die Gele­gen­heit und ver­schaff­ten sich einen per­sön­li­chen Ein­druck, wie Redak­teu­re, Gra­fi­ker, Tex­ter und Gestal­ter in Zukunft an die­sem Ort arbei­ten wer­den. Als spon­ta­ner Besu­cher darf auch ein Mari­en­kä­fer gel­ten, der auf unse­ren Infofly­ern lan­de­te und uns Glück zu wün­schen schien.

Ein Glücks­brin­ger lan­de­te wie bestellt auf unse­rem Info­ma­te­ri­al | Foto: Dani­el Schnei­der

Der gro­ße Zuspruch und die Herz­lich­keit, mit der uns unse­re Gäs­te als neue Nach­barn in der Fuß­gän­ger­zo­ne begrüß­ten, hat uns beein­druckt. Der Quar­tier-Kon­fe­renz­raum war am Ende des Tages bis oben hin mit Eröff­nungs­ge­schen­ken gefüllt – vor allem mit sol­chen pflanz­li­cher Art, womit das Quar­tier No. 6 an sei­nem ers­ten Tag ein wenig wie ein Blu­men­la­den wirk­te (einen sol­chen hat­te bei den Spe­ku­la­tio­nen in der letz­ten Woche jedoch inter­es­san­ter­wei­se nie­mand ver­mu­tet).

Eben­so wie die Räum­lich­kei­ten eine krea­ti­ve Eigen­leis­tung sind, so war auch das kuli­na­ri­sche Ange­bot indi­vi­du­ell und per­sön­lich: Vor dem Quar­tier boten wir Selbst­ge­ba­cke­nes an.

Gute Gesprä­che bei der Eröff­nung | Foto: Dani­el Schnei­der
Char­man­tes Cate­ring | Foto: Dani­el Schnei­der
Das Selbst­ge­ba­cke­ne war schnell ver­grif­fen | Foto: Dani­el Schnei­der
Fly­er und Geträn­ke | Foto: Dani­el Schnei­der

Für den ange­mes­se­nen Sound zur Eröff­nung sorg­te DJ Frey­schwim­mer, der sein Pult inmit­ten des künf­ti­gen News­rooms errich­tet hat­te.

DJ Frey­schwim­mer sorg­te für eine ange­mes­se­ne Beschal­lung | Foto: Dani­el Schnei­der

Am spä­te­ren Nach­mit­tag gesell­ten sich Freun­de und Ver­wandt­schaft zur Fei­er hin­zu, mit denen wir den Tag zusam­men aus­klin­gen lie­ßen. Gemein­sam mit allen Besu­chern und Gäs­ten war es eine wun­der­schö­ne Eröff­nung. Dan­ke, Wunstorf!

Das war die Eröff­nungs­fei­er des „Quar­tier No. 6“ 1 von 9
Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Vie­le Neu­gie­ri­ge blie­ben ste­hen und infor­mier­ten sich | Foto: Dani­el Schnei­der

1. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
… oder wag­ten einen Blick ins Inne­re des Quar­tiers | Foto: Dani­el Schnei­der

2. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Am Aus­schank | Foto: Dani­el Schnei­der

3. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Im Gespräch mit den Gäs­ten … | Foto: pri­vat

4. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Kek­s­al­ter­na­ti­ven | Foto: Dani­el Schnei­der

5. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Die „Prä­sent­ta­schen“ waren mit Gebäck gefüllt | Foto: Dani­el Schnei­der

6. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Prä­sen­te zur Eröff­nung | Foto: pri­vat

7. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Vor dem gro­ßen Andrang | Foto: Dani­el Schnei­der

8. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

Eröffnungsfeier Quartier No. 6
Das spät­som­mer­li­che Wet­ter erlaub­te gemüt­li­ches Bei­sam­men­sein bis in die Nacht | Foto: Dani­el Schnei­der

9. Eröff­nungs­fei­er Quar­tier No. 6

 

- Anzeige -

3 Kommentare
  1. Grit Decker meint

    Dem al(l)tbekanntem Mot­to „Blöd­heit gehört bestraft“ blieb ich zu mei­ner rie­sen­gro­ßen Ver­är­ge­rung mal wie­der „außen vor“; was nichts anders zu hei­ßen hat, dass ich -Ach­tung: sie­he das mit der Blöd­heit!- das „freu­di­ge Ereig­nis“ schlicht ver­penn­te.

    Klas­si­scher Fall von Selbst­schuld.

    Tja: der „Heim­su­chung“ von mir treu­en Lese­rin und Kom­men­ta­to­rin wer­den Mir­ko & Team nicht ent­kom­men kön­nen: eine Run­de Mit­leid für die Leuts, bit­te… *grins fies*

    Man sieht sich!

  2. Mirko Baschetti meint

    Lie­be Grit, da wir ja eher begrenz­te Raum­ka­pa­zi­tä­ten haben, hat­ten wir auch nicht alle ein­ge­la­den. Du bist aber natür­lich jeder­zeit ger­ne im „Quar­tier“ auf einen Plausch ein­ge­la­den. 🙂

  3. Grit Decker meint

    Upps: da kam was ganz schräg an! *ver­dröp­pelt guck*
    (wie­so zeigt’s bei mir eigent­lich die emo­jis nicht???)

    Logisch, dass beim begrenz­ten Raum ledig­lich die „Offi­zi­el­len“ per­sön­lich ein­ge­la­den wer­den konn­ten und nur zufäl­lig Zaun­gäs­te bei der Eröff­nung dabei waren.
    Weil ich halt ‘nen biss­chen dumm­döde­lig war, habe ich mal wie­der nix mit­be­kom­men, also nichts mit „Zaun­gasr“.…

    Und der Plausch wird defi­ni­tiv statt­fin­den! *augen­zwin­ker grins*.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.