Strandterrassen Steinhude

Die Promenadenbrücke ist fertig

Nach zwei Monaten Bauzeit ist die Brücke an den Strandterrassen nun fertig. Am Samstag wird sie wieder für die Fußgänger freigegeben.

Holzbrückenbau Steinhude
Die Brü­cke wäh­rend der Bau­ar­bei­ten

Stein­hu­de (red). Nach acht Wochen Bau­zeit ist sie nun fast fer­tig­ge­stellt – die Brü­cke an den Strand­ter­ras­sen, die gemein­sam mit drei wei­te­ren Brü­cken das Ant­litz von Stein­hu­de prägt. Am Sams­tag­mor­gen, knapp zum Sai­son­start in Stein­hu­de, soll die Pro­me­na­de damit wie­der kom­plett sein. Wegen schlech­tem Wet­ter und kurz­zei­ti­gem Win­ter­ein­bruch hat­ten sich die Bau­ar­bei­ten ver­län­gert. Ursprüng­lich war die Fer­tig­stel­lung für Anfang März vor­ge­se­hen gewe­sen. Der Bau­kos­ten­rah­men von ca. 111.000,- Euro wur­de jedoch ein­ge­hal­ten.

Nur für Fußgänger

Das Holz­bau­werk für Fuß­gän­ger hat nun eine Durch­gangs­brei­te von 3,50 Metern und eine Über­weg­län­ge von ca. 25 Metern. Fahr­rad­fah­rer dür­fen sie schon des­halb nicht benut­zen, weil die Gelän­der­hö­he nur einen Meter beträgt, jedoch ist Rad­fah­ren auf der Pro­me­na­de sowie­so nicht erlaubt. Das mas­si­ve Bau­werk muss­te, wie auch bereits im ver­gan­ge­nen Jahr die Brü­cke am Sturm­ha­fen, aus tech­ni­schen Grün­den nach einer erhöh­ten Sta­tik gebaut wer­den und reiht sich optisch erwar­tungs­ge­mäß in das Bild der Pro­me­na­de mit ihren 4 Holz­brü­cken sehr gut ein.

Holzbrücke Steinhude
Die fer­tig­ge­stell­te Brü­cke | Foto: Stadt Wunstorf

Brückenbauleiter ist zufrieden

Brü­cken­bau­lei­ter Tors­ten Kum­me­row vom Fach­dienst Stra­ßen­bau der Stadt Wunstorf ist mit der Aus­füh­rung der Kon­struk­ti­on und der geleis­te­ten Arbeit des Teams der beauf­trag­ten Zim­me­rei aus Gro­ßen­hei­dorn sehr zufrie­den. Die Stadt­ver­wal­tung geht davon aus, dass die neue Brü­cke nun wie­der eini­ge Jahr­zehn­te stand­hal­ten und Tau­sen­den von Besu­chern den Weg zur Stein­hu­der Pro­me­na­de erschlie­ßen wird.

Par­al­lel zum Brü­cken­bau war mit dem ers­ten Abschnitt der Umge­stal­tung des Strand­ter­ras­sen­plat­zes an der Ufer­li­nie begon­nen wor­den, sodass die Beton­sitz­blö­cke inzwi­schen ver­baut sind. Die Anbin­dung der neu­en Brü­cke wur­de gleich mit inte­griert und soll noch mit einer spe­zi­ell gefer­tig­ten Beton­ram­pe in den nächs­ten Tagen ver­voll­stän­digt wer­den. Die Holz­brü­cke ist aber vor­her schon gefahr­los benutz­bar.

My loca­ti­on
Rou­ten­pla­nung star­ten
- Anzeige -
4 Kommentare
  1. Manuela Köttelhön sagt

    Marc Köt­tel­hön

  2. Grit Decker sagt

    Kaum zu glau­ben:
    Da wur­den doch tat­säch­lich die Kos­ten für den Neu­bau der Pro­me­na­de-Brü­cke nicht „gesprengt“.
    Dass sich dar­an ande­re Vor­ha­ben ‑wie wär’s bei­spiels­wei­se mit der Kern­sa­nie­rung des Segel­schul­schiff ‚unse­rer Mari­ne?!- ori­en­tie­ren, wird wohl ein Wunsch­traum blei­ben (müs­sen)…

  3. Manuela Köttelhön sagt

    Marc Köt­tel­hön

  4. Grit Decker sagt

    Mmmh- gro­ße Irri­ta­ti­on bei mir:
    auch unter die­sem Arti­kel sind schlich­te Namens­nen­nun­gen in den Kom­men­ta­ren zu lesen.
    Der Sinn dahin­ter mag sich mir noch nicht ein­mal ansatz­wei­se erklä­ren.
    Viel­leicht ist eine*r der in die­ser Wei­se Han­deln­den in der Lage, mir „auf die Sprün­ge“ hin­sicht­lich des Ver­ste­hens zu hel­fen.
    Bes­ten Dank vor­ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.