Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Wenn 35 Meter Stahlträger über die Straße angeliefert werden: Baubeginn für die neue Barnehalle

21.01.2024 • Daniel Schneider • Aufrufe: 3459

Noch liegt etwas Schnee auf dem Areal der künftigen großen Veranstaltungshalle in der Barne – doch schon am Montag sollen hier die Bauarbeiten starten. LKW-Kolonnen mit Baumaterial werden das Schulzentrum ansteuern.

21.01.2024
Daniel Schneider
Aufrufe: 3459
Am Rande des Baufeldes stehen neue Bauzäune | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (ds). Es zählt zu den großen Infrastrukturprojekten, die in Wunstorf in den kommenden Jahren realisiert werden sollen: Auf dem Gelände des Barneschulzentrums entsteht eine neue Sport- und Veranstaltungshalle. So hatte es der Stadtrat im Herbst 2022 beschlossen.

In der ersten Jahreshälfte 2023 war dann mit dem Abriss der Vorgängerhalle aus den 1960er Jahren begonnen und das dort verbaute Asbest entfernt worden. Seitdem befindet sich auf dem Schulzentrum eine eingezäunte leere Fläche. Nun aber geht es weiter.

Dass sich auf dem Bauplatz noch nichts tat, hatte mit schleppender Bewilligung von Fördergeld zu tun, das Verwaltungsprocedere hielt noch einige Hürden parat. Diese sind nun abgeräumt und der Bau kann beginnen, bestätigt Stadtsprecher Alexander Stockum auf Nachfrage der Auepost: „Es geht los.“ Der Zeitplan für die Gewerke stehe. In der kommenden Woche sollen die Tiefbauarbeiten beginnen können. Angefangen werde mit dem Gießen der Bodenplatte, so Stockum. Ein Teil des Schulhofes der Albert-Schweitzer-Grundschule wird während der Bauarbeiten Teil der Baustelle sein.

An dieser Stelle entsteht die neue große Halle | Foto: Daniel Schneider

Die ersten Vorzeichen waren im Dezember sichtbar geworden: Die Bauzäune wurden erweitert und versetzt, so dass nun auch ein Weg neben dem eigentlichen Baufeld entstanden ist. Dieser ist mit provisorischen Lampen beleuchtet, so dass sich Anwohner bereits über die Lichtbelästigung zu nächtlicher Zeit beschwerten. Nun kommen auch noch Lärmemissionen hinzu, wenn die Bauarbeiten beginnen und dafür jede Menge Baumaterial zur Baustelle transportiert wird.

Tonnenweise Material kommt – kolonnenweise

Dazu gehört auch eine LKW-Kolonne, die Stahlträger auf 35 Meter Länge zum Schulzentrum transportieren wird, kündigt Stockum an. Die Dimensionen verschieben sich: Die neue Halle wird kein simpler Ersatzbau für die abgerissene Halle, sondern fällt größer aus: Sie soll die drei Althallen auf dem Gelände ersetzen. Auch die beiden derzeit noch stehenden älteren Hallen im Schulzentrum werden dann abgerissen, wodurch Platz für den Neubau der Grundschule frei wird.

Noch stehen zwei ältere Hallen. Auch sie werden dann abgerissen | Foto: Daniel Schneider
Der aktuell freie Blick zwischen den Gebäuden der Otto-Hahn-Schule wird bald verbaut sein | Foto: Daniel Schneider

Doch zunächst muss die neue Halle stehen. Ursprünglich für Ende dieses Jahres geplant, verschiebt sich alles um ca. sechs Monate. Neuer angepeilter Fertigstellungstermin ist Mitte 2025.

Update, 23.1.: Bis ein Schwertransport mit Strahlträgern rollt, wird es noch etwas dauern, teilte die Stadtverwaltung nun mit: Mit der Anlieferung ist erst im Sommer dieses Jahres zu rechnen. Ob dann zeitweise Sperrungen der Straßen nötig werden, damit der Transport genügend Platz zum Passieren hat, steht aktuell noch nicht fest. Dass die Arbeiten begonnen haben, wird jedoch spätestens Ende kommender Woche auch weithin sichtbar werden, wenn der Baukran auf der Baustelle errichtet wird – dieser werde dann bis auf Weiteres „das Ortsbild der Barne prägen“, so Stadtsprecher Alexander Stockum. Bei der Krananlieferung handele es sich noch nicht um einen Schwertransport.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Basti g. sagt:

    Wieso muss solch ein schwertransporr sein ? Stahlträger kann man doch vor Ort zusammen schweißen !

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779946
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …