Wunstorfer Auepost

Politik & Wirtschaft / Wirtschaft /

Umbauten Innenstadt

Für Wunstorfs Innenstadt soll es wieder einen Citymanager geben, der sich statt der Werbegemeinschaft um Veranstaltungen, Social Media und Innenstadterscheinungsbild kümmert. Die Stadt will zunächst aus Fördermitteln eine entsprechende Stelle schaffen.

Fußgängerzone

Die Stadt plant einen Online-Marktplatz für Wunstorf: Ein Internetkaufhaus soll entstehen und eine örtliche Alternative zu Amazon und Ebay werden.

Volksbankfiliale Steinhude

Die Fusionswelle unter den Volksbanken nimmt wieder Fahrt auf: Eine neue, größere Volksbank auch für Wunstorf soll entstehen: Die genossenschaftlichen Institute Nienburg und Schaumburg wollen künftig eine einzige Volksbank bilden. Für die Kunden soll sich wenig ändern, und auch Entlassungen soll es nicht geben. Welchen Namen das künftige Geldhaus tragen soll, steht noch nicht fest.

Rosmarin-Räumungsverkauf

Die Nordstraße verliert ein inhabergeführtes Einzelhandelsgeschäft: „Rosmarin – Der Küchenladen“ von Roswitha Dehmel schließt nach knapp 15 Jahren und hat mit dem Räumungsverkauf begonnen.

Verschwundener Weihnachtsmarkt

Verkleinert, verkürzt, verboten: Dem Wunstorfer Weihnachtsmarkt wurden viele Steine in den Weg gelegt, doch die meisten Schausteller hielten so lange durch, wie sie nur konnten. Die Chronik eines Versuchs, in Pandemiezeiten einen möglichst normalen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen.

Die 2G-Regelung im Einzelhandel ist Geschichte: Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat das entsprechende Verbot der Landesregierung am heutigen Donnerstag vorläufig aufgehoben.

Der Energiediscounter gas.de stellt die Belieferung ein – in Wunstorf sind davon einige hundert Kunden betroffen. Die Stadtwerke Wunstorf übernehmen automatisch die Grundversorgung. Betroffene erhalten in den kommenden Tagen Post.

Werk Sigmundshall

Das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie hat grünes Licht für den Weiterbetrieb der REKAL-Anlage in Bokeloh gegeben.

Lieferkönig-Wagen

Ein Steinhuder Unternehmer schickt sich an, den Liefermarkt in Deutschland aufzumischen: Den Platzhirschen wie Lieferando soll das Fürchten gelehrt werden. Funktionieren soll das über den Preis – und eine integrierte Lotterie.

Wunstorf Elements

Auch im Wunstorf Elements gilt ab Freitag 2G: Ungeimpfte mit bereits erworbenen Tickets erhalten Erstattungen und Gutschriften – dafür entfallen für alle anderen z. B. die Zeitbeschränkungen.

Spatenstich Jugendpsychiatrie

In zwei Jahren soll sie bezugsfertig sein: Die neue Kinder- und Jugendpsychiatrie wird nach langwieriger Vorbereitung jetzt gebaut und soll zeitgemäße Versorgungsstruktur bieten.

Alida Blaschke

In der Stadt tut sich etwas in Sachen Fahrrad: Der Bauverein unterstützt Wunstorf auf dem Weg zur Fahrradstadt nun mit einer öffentlichen SB-Fahrradreparaturstation.

Jost Kemmerich

Verstärkung im Vorstand des Wunstorfer Bauvereins: Jost Kemmerich übernimmt den vakanten Posten des zweiten Vorstandsvorsitzenden. Kathrin Tietz hatte die Genossenschaft vorübergehend allein geführt.