Wunstorfer Auepost

Politik & Wirtschaft /

Nach deutlicher Kritik an der Verwaltung: Die Kommunikation zwischen den Parteien und der Verwaltung soll nun in neuen, besseren Bahnen verlaufen – die CDU-Fraktion im Stadtrat zieht ein Jahr nach der Kommunalwahl Bilanz.

Keine ICE-Trasse durch den Ort ist das Ziel der Bürgerinitiative in Kolenfeld – und man hat überzeugende Argumente: Die Verkehrsbelastung ist bereits jetzt überdurchschnittlich, die bestehende Strecke ist noch nicht ausgereizt – und die geschätzten Baukosten stehen schon jetzt kaum noch im Verhältnis zur angestrebten Fahrzeitverkürzung.

Wunstorfs Bundestagsabgeordnete informiert über Heizkostenzuschläge für Wohngeldbezieher, Studenten und Auszubildende sowie Rentner.

Die Zukunft der historischen Neuen Dechanei an der Stiftsstraße bleibt auch nach dem ersten Treffen zwischen Stadtverwaltung und neuem Eigentümer unklar. Nicht einmal der Haustürschlüssel wurde zum gemeinsamen Besichtigungstermin mitgebracht. Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft Hannover ein Ermittlungsverfahren eingestellt, infolge dessen die Dechanei fast beschlagnahmt worden wäre.

Landtagswahl 2022

Eindrücke, Entwicklungen, Ergebnisse: Das Auepost-Wahlstudio zur niedersächsischen Landtagswahl 2022.

Der Bundes-SPD-Chef in Wunstorf: Lars Klingbeil beim Marsch durch die Fußgängerzone – und im Interview der Auepost. Über Schlafstätten, Verantwortung und aufgegebene Piercings …

Auszubildende und den richtigen auszubildenden Betrieb zusammenzubringen ist nicht immer leicht. Die Otto-Hahn-Schule nimmt es selbst in die Hand und ermöglicht ihren Schülern breite Einblicke mit der Berufsorientierungsmesse.

NRWs Ministerpräsident als Wahlkampfhelfer für Sebastian Lechner in Liethe: Auch hier war das Thema Energiekosten bestimmend.

Das war das Wunstorfer Wahlforum von Auepost und Forum Stadtkirche. Gut gelaunt, humorvoll, aber nicht beim Kaffeekränzchen: Die Landtagskandidaten für Wunstorf/Neustadt schalteten mehr als einmal in den Angriffsmodus.

Trotz ungewissem Kostenausgang, Energie- und Baukrise soll die neue Sporthalle in der Barne nun schnell gebaut werden – auch, weil es sonst noch teurer wird. Der Stadtrat gab am Mittwoch grünes Licht für das 14-Millionen-Projekt. Erneuert worden war zuvor von CDU und Grünen die Kritik an den Alleingängen der Verwaltung.

Der Neubau einer Turnhalle im Barne-Schulzentrum soll deutlich größer werden als ursprünglich geplant. Lokalpolitiker sehen sich von der Verwaltung übergangen und Eltern beklagen den Wegfall von Schulhoffläche.

Kolenfeld zählt zu den bevorzugten Standorten für den geplanten ICE-Streckenausbau, wenn die Strecke über Wunstorfer Gebiet geführt werden sollte. Dagegen wollen die Kolenfelder nun auch in einer Bürgerinitiative kämpfen: In der vergangenen Woche hat man sich als Verein zusammengeschlossen.

Am 9. Oktober ist Landtagswahl in Niedersachsen. Zehn Tage vorher diskutieren wir mit den Kandidaten für den Wahlkreis 32 (Wunstorf/Neustadt) in der Stadtkirche Wunstorf.